Custom Search
_hier_Suche_mit_Ausdrücken_dieser_Textseite ... (_Text_unten_wird_NICHT_verschwinden)



   v. 21. April 2017
Humor und Parodie : Venture Capital Tycoons möchten die Internet-Innovation dominieren.


Ähnliche Themen:

» Humor: Projekte finanzieren.     EN   DE   FR
» Humor: Venture Capital tycoons.     EN   DE   FR
» Humor: VC Medien-Manipulation     EN   DE   FR
» Wahre Venture-Capital- Qellen     EN   DE   FR
» Crowdfinancing, Crowdfunding     EN   DE   FR

Dichtung und Wahrheit...
Die vorstehenden Seiten liefern die Antwort auf die 2 folgenden Fragen:

(1) Wenn Venture-Capital- Firmen so gut wären, wie sie sagen,
warum müssen sie ständig nach neuen Investoren suchen? Sie alle sollten längst Multi-Milliardäre sein...

(2) Wenn staatliche Innovationsförderung so gut wäre, wie sie sagt,
weshalb kommt das Geld fast nie an bei effizienten Gestaltern von Internet- und Software-Innovation? (In der Europäischen Union und zum Beispiel in Deutschland und in Frankreich?)
Warum werden fast 100 % der hochwertigen Projekte nie realisiert wegen Mangel an Geld?




Wie Sie Venture-Capital-Investor werden?

Die Proliferation von Venture-Capital-Hype steigt in Korrelation mit der Menge der gefeuerten Investmentbanker
'Sex and the Future always sell.'


Ein start-up Gründer, der für die Begleitung seines Projektes einen Freund sucht, sollte sich einen Hund zulegen. (Pedro Rosso)

Within 3 to 5 years after a financial crisis there will typically be a venture capital crisis.

Many investment bankers are experts how to become rich by burning other people's money. It is a game. It is gambling. If they have been fired and without a new job offer, this is typically some kind of proof. Either they caused significant losses. Or they took part in violating legal rules.

Now they are sitting at home with millions on their bank accounts. Their license for gambling has expired. How to continue gambling?

There is a possible option to continue gambling. A small new own investment business could be created. General Investment hype has lost its credibility due to the crisis. But technology innovation is something what always sells.

After a general financial crisis we get a worldwide proliferation of "new Silicon Valleys".

For example, Germany then gets typically a lot of media hype about a "new Silicon Valley" either in Berlin area or in Munich area or in the Frankfurt area.

Why Frankfurt? ... Why Frankfurt? ... Because it is the major financial center in Germany. There is not a proliferation of innovative companies but a proliferation of investment bankers who lost their job. If they do not want to move to areas where the innovation lives, then they try that the innovation moves to the area where they live.

There Are Two Things That Always Sell: Sex and the Future. Technology innovation hype is hype about the future.

And why do venture capital companies need hype?

Their banks provided them for free with people's money to burn. Now they have to do this difficult job on their own. There are 2 possible sources for getting fresh money to burn for the start: Public subsidies - governed by lobbying rules; and badly informed institutional investors.

The later final phase of the game requires for the "exit" some excited silly managers of Big Business. Or in case of a later IPO many excited silly share buyers will be required.

Innovation hype helps for all these gambling tasks.

Innovation hype does not cost very much. Journalists are lucky to fill pages with emotional stories about founders of innovative businesses. For their participation in this investment gambling it is even not required to offer bribes. It is just required to finance the creation of entry points to the hearts of journalists: Events, documentation, friends, business founder competitions and whatever.

The hype coordinator should also spend the money for the photograph. The typical emotional business founder photo has to be managed with care, and has to be supplied free of fee to the press. Journalists do not like to make stories if the editor has to finance the photograph.

These above are the building blocks for the virtual reality of technology innovation hype. Now let us now have a look at vital details.

But first a waning: Never believe in the story above.

First of all, there are many venture capital companies which have a very different origin. When searching a while you will surely find some among them which are serious businesses. And then be aware that parody is always exaggeration. Exaggeration is the tool of our mind to help to understand reality, even if the exaggeration is not reality.



Wer irrt? Der Investor?

2 Jahre gesucht - und immer noch kein zuverlässiger korrekter intelligenter Investor?

"Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10.000 Wege gefunden, die nicht funktionieren." (Thomas A. Edison)


But when looking for an investor, you should understand his point of view, too. Let us suppose that an Investor sets the intended business value to $ 10 million and takes 60% equity. Then the value of the investor's money immediately drops by $ 4 million. So now the investor is thinking what are you going to do to get the $ 4 million back and profit above that?

This problem is reduced if you have not only a business idea and your future success probability. If you bring into the compay some software or significant market test experience or scientific research result or other value then this problem is at least much reduced.

This way it becomes evident why investors want to handle investments in several steps. If the supposed future value is raised to $ 30 million and there is now a different investor bringing $ 1 million, then the initial investor sees his $ 6 million increasing to $ 18 million. There are legal problems involved. So please do not consider this as a recommendation. It should perhaps not be done this way. But read the newspapers and then ask the question if it is usually done this way.



Wie Sie weltweiter Top-Investor werden

Für den Ruhm: "Unsere erfolgreichen Exits: Wir haben verschiedene Beteiligungen erfolgreich veräußert. Wie haben teilgenommen beim Facebook Erfolg." - oder was auch immer.

(1) Buy 1 share or some derived financial product of all companies which are promoted by hype and/or balance sheet fraud from circular marketing service transactions and/or vapor arguments.

(2) Keep the share as long as the hype creation is increased (which requires a lot of money for marketing hype).

(3) Sell the share as soon as there is reducing hype marketing (hence when the hype financing has been stopped).

(4) Otherwise keep the share until the point of culmination, e.g. an IPO or an exit agreement with the managers of some more traditional company.

(5) Decide if you can dare to name this company in the context of your portfolio or your success story, or to list it in a more indirect manner.

(6) Find with this success story new investors for your funds and other investments. Take care that the involved consultant fees are sufficient to finance all luxury which you are able to consume.

Remember the Golden Rule for investment service providers

Conforming to the rules of mathematics, for investment markets the total losses and the total profits of all game players are typically exactly 50% : 50%. Due to fees, the loss cases tend to be 60 % or more, the profit cases tend to be 40 % or less.

Close to all investment consultants and investment service providers, when listing their investment history, are apparently only among the 40% of winners?

This is the Golden Rule: If you are a consultant or a service provider, never list your losses.

The Golden Rule for investors: Never trust in sucess history lists. They are meaningless, if the loss cases can not be traced.



Mit läppischen insgesamt 120 Euro bei 100 Firmen zum Teilhaber werden?

For the glory - "our portfolio includes more than 100 companies - read the list!"
by "investing" a total(!) of only $ ~120


The following variant for the portfolio list has been discussed here:

(1) Go to a site for crowd financing (or crowd funding). Search for all possible investments in Internet startups.
(2) Donate the minimum, if only 1 USD.
(3) Check later if the site for this project is running with success.
(5) Ask them if you are allowed to use their logo when publishing a link to their site. Typically you will get this permission.
(4) In this case include such a link on your site in your list of your portfolio.

Please be aware that such a list might be considered as evidence of faulty behavior if there is some problem within your main activity. So this is not a recommendation.
To avoid this risk, you might state the truth of $ 1 donations.
(Please observe: Donations are not an "investment".)



Wie Anleger mit einer Dividende in Form von Sachleistungen anstelle von Geld bezahlen?

We are the 3 start-up girls of the App 'How to find Lolitas with your smartphone'.

Our smartphone app displays all escort girls nearby with their phone numbers and a minimum bid. 15 minute auctions.

$ 2000 is the share price for the start-up 'How to find Lolitas with your smartphone'.

Investors can fetch their dividend in kind once a year personally in our premises. Female investors welcome, too. We the 3 start-up girls will take care that investors will feel satisfied from their investment.

This was not a serious suggestion.
Please be aware of the legal limits, rules, restrictions and whatever. It was just inserted here as a parody about the many crazy app suggestions circulating in start-up brainstorming small talk.



In 1 Jahr von 20 Tausend Euro auf 20 Millionen Euro gewachsen?

Wahre oder virtuelle Bilanzen?
"Binnen 1 Jahr wuchs der Wert unserer Firma von 20 Tausend auf 20 Millionen Euro."


KLARSPRECH:

Die Manager des Brötchen-, Schweinefleisch- und Milch-Konzerns HAPPY END AG hatten in genialer Weitsicht erkannt, dass ihnen ein strategisches Standbein in der Konsumwelt von morgen fehlte.

Der Vorstandsberater Dr. Dr. Dr. Tobias Abispitze kannte da einen Venture-Capital- Investbanker Heinz Studiniete. Dr. Dr. Dr. Tobias Abispitze beneidete schon immer Heinz Studiniete. Denn Studiniete war nach abgebrochenem Wirtschaftsstudium inzwischen 100-facher Millionär geworden. Also ganz richtig, von ihm den Schritt in die Zukunft zu lerrnen.

Heinz Studiniete hatte gerade Sorgen mit einem dahin dümpelnden Startup PIG LIFESTYLE GmbH in seinem Startup-Portefeuille. Das edle trendige Ziel ist die Biofood-Produktion von Schweinen, diese Schweine in artgerechter Haltung wie von modernen Parteien gefordert.

PIG LIFESTYLE GmbH plante: Schweine sind zu halten in romantisch grün bepflanzten Etagenställen. Das geschieht durch Umwidmung von mehrstöckigen alten leer stehenden Industriehallen des Ruhrgebietes. Die Schweine werden ganztägig mit klassischer Musik beschallt, weil sie dann weniger Fett und viel schneller Fleisch ansetzen: Glückliche Schweine in begrünter Lebensumwelt bunter Wiesen wachsen schneller.

Ganztägig sehen die Schweine an den Stallwänden Vidos. Da sind am laufenden Band zur Musik tanzende Schweine. Es ist ansteckend. Alle Schweine tanzen ganztätig entzückt durch ihr Pflanzengrün wie die Derwische. Fett ist weg, Muskeln wachsen in Windeseile - also Fleisch. Das erübrigt auch die gängigen Antibiotika für die gängige Wasseraufblähung von Tierzellen für mehr Schlachtgewicht.

Zum Tanz gibt es wie so oft ja auch an heimischen Fernseher die vielgeliebten Salzstangen und Salzbrezeln. Da Schweine nicht schwitzen können, fordern die Schweinenieren daraufhin Wasser ohne Unterlass. Das Schlachtgewicht schnellt nach oben - dicke Wasserbäuche wie bei menschlichen Fernseh-Glotzern nach 20 Jahren mit Salzstangenkonsum. So geht alles für diese Schweine ohne die schäbigen Antibiotika-Tricks. Alles regelt sich durch die volle echte Natur der Dinge.

Musik von der Wiege bis zur Bahre. Vor dem Ferkeln gibt es Wiegenlieder. Bei der Zeugung gibt es Tango und Flamenco und Beethovens "Freude, schöner Götterfunken". Anschließend Britney Spears: "Baby One More Time". Der Schlachttag beginnt mit Beethovens Schicksalssymphonie und die Beatles steuern bei "Life is very short". Beim Schlachten gibt es aus der Dreigroschenoper "und Macheath, der hat ein Messer".

Sogar post mortem ist Harmonie und Achtung der Schweinewürde vorgesorgt. Beim Zerstückeln im Schlachthof gibt es vertraglich vereinbart Mozarts Requiem. Bei Schweinen mit französischen Stammbäumen gibt es artgerecht stattdessen das Requiem von Fauré. Beim Abtransport in die Kaufhäuser spielt Russlands meistgeliebtes "those were the days, my friend"... "Дорогой длинною". .

Die PIG LIFESTYLE GMBH hatte nur läppische 20 000 Euro als Kapital.

Sie war in Wartestellung auf 5 Millionen Euro aus EU-Fonds für diese ausgefeilte artgerechte Mast von glücklichen Schweinen. Ferner sollten 3 Millionen aus regionalen Wirtschaftsfonds kommen für die Umwidmung von geleerten Industrie-Immobilien im Ruhrgebiet. Trotz der 20 begeisterten Gutachten aus dem Umfeld der Grünen hakte aber die Finanzierung. Der Rubel der Steuerzahler wollte nicht rollen. Das fluppte einfach nicht.

"Diese EU-Korinthenkacker", fluchte Heinz Studiniete mindestens dreimal jeden Tag. "Korinthenkacker" ist Investbanker- Jargon für Finanzierungsstellen, die es wagen, erst einmal die Unterlagen zu sichten statt den im Antrag ausgewiesenen Wunschbetrag sofort zu überweisen. Wo kommen wir denn hin im Finanzbusiness, meint Heinz Studieniete, wenn wir uns nicht mehr blindlings vertrauen wollen für ein paar läppische 5 Millionen Euronen?

Als Heinz Studiniete dann aber von der HAPPY END AG kontaktiert wurde, begriff er blitzschnell das Nötige.

Er beteiligte soifort seine VC NIETING AG mit 1 Million Euro an der PIG LIFESTYLE GmbH und erhielt dafür 5 % der Anteile. An Geld floss da Nullkommanichts. Denn einzuzahlen war die 1 Million Euro Beteiligung erst in Verrechnung und Zug um Zug mit 1 Million Euiro Mittlerhonorar für die Subventionen, falls irgendwann kommend.

Die irländische Buchhalter-Firma VIRTUAL BALANCE Ltd.

hielt es für selbstverständlich korrekt, den Firmenwert der PIG LIFESTYLE GmbH umgehend von 20 000 Euro auf 20 Millionen Euro hoch zu buchen. Denn wenn 5 % der Anteile am "Markt" mit 1 Millionen Euro bewertet werden, dann ist das eben Beleg für einen Firmenwert von hochgerechnet 20 Millionen Euro.

Innovation ist Innovation. Solche Wachstums-Wunder auf Grund zündender Ideen sind in der good old economy nun einmal nicht drin.



Im Geschäftsbericht stand sodann:

"Das Unternehmen hat eine pre-money-valutation von 19million + 1m investment = 20million post-money... ...man unterscheidet zwischen Nominalkapital (20.000) und dem Agio (wird in die Kapitalrücklage gebucht)... ...das Stammkapital wird um einen Betrag erhöht, der dann 5% vom gesamten Stammkapital ist."

Leicht zu erkennen, das hat alles seine Logik und Bilanzen sind geduldig, jedenfalls die von der irländischen VIRTUAL BALANCE Ltd. abgesegneten Bilanzen....

Da die Einnahme von 1 Million Euro Mittlerhonorar

noch nicht floss und auch nicht fakturiert war, meinte Heinz Studiniete, der Ertrag sei noch nicht zu buchen und sei noch nicht der Mehrwertsteuer zu unterwerfen. Später konnte er das dann mit Verlusten saldieren und die Mehrwertsteuer durch karusselierende Gegenposten annullieren. - Da die Werterhöhung auf 20 Millionen Euro in die Kapitalrücklage der Schweinefirma eingestellt wurde, war das zwar ein prächtiger Deal für alle, nicht aber für das Finanzamt.

Da der Anteilsverkauf beim Verkäufer in die Kapitalgesellschaft VC NIETING AG floss, war auch da für den Fiskus kein Grund zum Freudenfest.

Die empfangende VC NIETING AG hat Eigentümer- Gesellschaften auf den Kanalinseln. Diese wiederum haben Eigentümer- Gesellschaften in Hongkong und Singapur. In Hongkong und Singapur verlieren die Spuren sich ins große China. Dort schreibt man in chinesischer Schrift. Chinesisch lesende Steuerprüfer hat das örtliche deutsche Finanzamt bisher nicht verfügbar. Die dortigen Treuhänderschaften zugunsten von Heinz Studiniete verlieren sich im Schriftzeichen- Nirvana.

Alte Bankerweisheit: "Ein Geschäft ist nur ein gutes Geschäft, wenn man dem Finanzamt nachweisen kann, dass es ein schlechtes ist."



Einen Monat später ging es durch die Presse:

Der Konzern HAPPY END AG hat die PIG LIFESTYLE GmbH für nur 18 Millionen Euro übernehmen können bei einem Firmenwert von 20 Millionen Euro.

So, jetzt fehlten nur noch die Schweine. Die erste Schweinerei war allerdings ja bereits erfolgreich geschafft. Vorstandsberater Dr. Dr. Dr. Tobias Abispitze war jedenfalls ausgesprochen stolz darauf, wie er dank seines heißen Drahtes aus Studienzeiten so einen feinen Deal zustande gebracht hatte mit dem Rabatt von 18 Millionen statt 20 Millionen. Ein Schnäppchenpreis. Angeblich seien schon anderweitige Verhandlungen dicht vor dem Abschluss gewesen mit arabischen und russischen und chinesischen Investoren zum doppelten Preis, war glaubhaft zu ihm irgendwie durchgesickert. Gut für Torschlusspanik... Hals über Kopf wurde der Ankauf sofort geaktet, damit die Chinesen da nicht einsteigen. Genial, wie das Schnäppchen gerettet wurde.

Die Manager der HAPPY END AG waren ebenfalls extrem happy, mit nur 18 Millionen Euro den strategischen Schritt in die Zukunft zu schaffen. "Wir blicken nach vorn und wollen teilhaben am Wachstum neuer Märkte durch biotechnologische Innovation", so stand es in stolzer Übertreibung in der Pressemitteilung des Vorstands nach dem Erwerb der PIG LIFESTYLE GmbH.

Der großartige Deal nach vielem Medienecho,

das reichte dann, um über die Lobby-Kontakte der HAPPY END AG auch die Subventionen endlich ans Rollen zu bringen. Bald begann die erste Lifestyle Schweinefabrik im Ruhrgebiet ihr tagtägliches Grunzen. Mangels Rentabilität wurde 5 Jahre später nach Verbrennen der Subventionen alles eingestellt und abgeschrieben.

Die gezahlten 18 Millionen Euro für die Schweinefirma zurückfordern? Das ging nicht. Dann hätten die Manager der HAPPY END AG sich ja als Idioten deklarieren müssen, die nicht einmal Bilanzen und Geschäftsberichte zu lesen verstehen. Das trifft zwar zu. Welcher Vorstand oder Aufsichtsrat im Land kann denn wohl Bilanzen lesen? Was für eine Zumutung. Aber der Image-Manager der Vorstände hat gemeint, dass das gar kein besonders gutes Image für sie machen würde. Bei der nächsten Hauptversammlung würden die Aktionäre dann den gesamten Vorstand und Aufsichtsrat verjagen.

Da ist es besser, die Schließung der Schweinezucht zu begründen mit geändertem Marktumfeld und mit den sonstigen üblichen Märchen über üble Mächte und höhere Gewalten.

Und wenn Heinz Studiniete nicht gestorben ist,

dann macht er es heute noch nach diesem Strickmuster. Inzwischen ist er übrigens nicht mehr 100-facher Millionär. Inzwischen ist er 120-facher Millionär.

Jedes Jahr kommen mindestens 3 Millionen hinzu. Dann die artgerechte Mastmethode hatte Heinz Studiniete sich patentieren lassen und er hatte das Patent "BIG PIG" nicht mit verkauft. Jetzt lizenziert er die superbe Mastmethode "BIG PIG" zur rendite-optimierten Fleischanhäiufung weltweit.

Sollten die Grünen ihr Ziel schaffen, seine Methode "BIG PIG" zum zwingenden EU-Standard der Schweinehaltung zu machen, so dürften seine Lizenzeinnahmen aus "BIG PIG" auf 10 Millionen Euro im Jahr steigen. Aus echter tiefer grüner Überzeugung ist Heinz Studiniete inzwischen zum größten Einzelspender der Grünen EU-weit geworden. Ja, man schwingt auf gleicher Wellenlänge für eine bessere Welt.

Dr. Dr. Dr. Abispitze wurde übrigens mit Goldenem Handschlag entlassen,

damit er lieber gestern als heute aus der HAPPY END AG verschwindet. Seither nutzt er seine nun ja erlangten profunden Erfahrungen als neuer Gründungsberater für Bio-Startups und angeblich (oder wirklich?) legale Nullsteuer-Tricks für Venture-Capital- Geschäfte.

"Übertreiben macht anschaulich."
Wie Sie sofort erkannt haben: Alles Vorstehende ist erdichtet und ersonnen und ersponnen und kommt in der Realität nie vor.



Bin Super- Finanzierer + Berater!

Der optimale Venture-Capital-Berater?
"Nach Management-Funktionen in verschiedenen Startups für alle Gründungsphasen will ich ab jetzt andere mit meiner Erfahrung vom Start bis zum Erfolg begleiten und bei geeigneten Gründern aus meinem eigenen Vermögen investieren. "


KLARSPRECH:

"Habe leider meinen Job verloren und niemand will mich noch, obgleich ich doch so schrecklich gut war und alles nur von mir gemanaged wurde. Wieso die 3 Firmen, eine hinter der anderen, dann trotzdem allesamt pleite gingen, weiß ich nicht. An mir hat es bestimmt nicht gelegen. Nicht immer ist der Markt schon reif für Geniales.

Vom schönen Gehalt der Investoren dieser Jahre habe ich noch etwas bei der Bank übrig behalten trotz Porsche, Frauen und Loft. So lange ich das noch nicht aufgebraucht habe, kann man ja über ein paar Peanuts reden. Das bisschen Finanzierung kriegen wir schon irgendwie zustande mit Bürgschaft vom Schwager, Förderkram, Hype-Invest-Möchtegerns, jedenfalls bis zu schmächtigen 50K Euronen, davon 15K für meine wegweisende Beratung.

Vom Arbeiten habe ich im übrigen die Nase voll. Bin mit 35 ja nun ein Senior im Business und habe da ja wohl die Pflicht, Platz zu machen und die Jungen ran zu lassen. Für die Fortsetzung meines abgebrochenen Studiums in Webdesign ist es etwas zu spät - Schwamm drüber. Hat mich sowieso genervt, bin ja dynamisch. Bin wirklich was Gutes. Mehr über mich findet ihr in meinen Accounts bei Facebook, Linkedin, Xing und Twitter und in meinem Super-Blog, wie man durchstartet von Null zum Millionär. Habe das ja selbst vorgemacht, jedenfalls fast.

Mein Lieblingssport ist Radfahren, mein Lieblingsessen ist Pizza, meine Lieblingspflanzen sind Narzissen. Narziss, was für ein schönes Wort.. "



Sie haben keine Reichmacher-Idee? Wir haben eine für Sie: Werden sie Speed-Dating- Event- Veranstallter mit Gründermessen oder was auch immer.

Suchen Sie bei der nächsten Gründermesse einen Geldgeber für das folgende geniale Business-Modell:

Business-Modell: "Per Speed-Dating finden Geldsuchende ihren Geldgeber beim
Super Batman Venture Founder Event Day!"


Hier der Mustertext für die Beschreibung Ihres Geschäftsmodells:

"Deutschland hat rund 500 000 Gründungswilllige, davon rund 50 000 für Internet-Innovation oder auch, was sie dafür halten. An Internet-Innovation wagt sich kaum ein Finanzierer heran. Hellseherei und Spleeniges der Zukunft findet aber jeder Zuschauer lustig.

Alle Gründer und Zuschauer sind per Web vernetzt. Das ist eine perfekte Grundlage für das Zusammentrommeln unseres Zirkus-Events: Die exotischen Vögel präsentieren ihren jeweiligen spleenigen Vogel und ausnahmsweise stattdessen teils sogar eine hochwertige Dressurleistung. Die Zirkusbesucher kommen für den Spaß. Ihr Teil der Komödie ist, sich auszugeben als reiche Erben, Multimillionäre, Manager, nach Geldwäsche lechzende Mafiabosse, Investbanker und was auch immer.

Im Gegensatz zum traditionellen Zirkus zahlen nicht die Besucher, sondern die auftretenden Clowns und ihre Tiere. Für bis zu 200 Euro für seinen Auftritt ist fast jeder Gründer weich zu machen, auf einen der Millionärserben und sonstigen Investoren zu hoffen. 50 000 Leute in Deutschland mit Sehnsucht nach dem freien Berufsleben mit viel Spaß, aber fast ohne Aussicht auf Geldgeber - das macht Druck.

Das dumme Problem ist, dass jeder eine halbe Stunde lang über seine die Welt umstürzenden Ideen quasseln will. Macht in 4 Stunden 8 Leute, und die Zirkusbesucher langweilen sich zu Tode. 8 Leute zu je 200 Euro: Mit 1600 Euro ist unser Event für uns Eventveranstalter uninteressant.

Wie schön, dass uns das Sexdating-Milieu die Blauplause geliefert hat für mehr. Inzwischen weiß jeder, was speed dating ist. Also polen wir um von 30 Minutern auf Speed. Optimal für uns Veransalter ist eine Minute: 4 Stunden = 240 Minuten = 240 Leute = 240 x 200 Euro = 48 000 Euro Event-Einnahme statt 1600. Davon kann man leben als Event-Organisator.

Jetzt müssen wir nur noch den Gründern klarmachen, wieso 1 Minute viel mehr Aussicht auf Geld gibt als eine halbe Stunde. Da finden sich bestimmt Soziologen, Psychologen, Wissenschaftler, die in die Öffentlichkeit wollen mit der richtungweisenden Entdeckung, wieso Projekte in 1 Minute zu überzeugen haben oder anderenfalls nicht taugen.

Ob irgendeiner der Gründer so je seinen Investor finden wird, wissen wir nicht - wir sind ja keine Hellseher.

Aber mindestens einer der Gründer schafft es, damit viel viel Geld zu verdienen: Wir, die neuen Event-Veranstalter der neuen Super Batman Venture Founder Event Days. "

Wollen Sie wirklich mit diesem Geschäftsmodell bei der nächsten Gründermesse einen Investor suchen?
Sie werden schnell erkannt haben, dass dieser Vorschlag nicht ernst gemeint war.


Immerhin können Sie ja einmal spaßshalber als wissenschaftlichen Test die Reaktionen ausloten und, falls Video erlaubt ist, alles durch Freund/Freundlin filmen lassen. Hübsch schnell sprechen, und Sie schaffen den Text in den 60 Sekunden eines Speed-Datings.

Wenn Sie dann weg-ge-buuht werden: Umso besser. Denn:

Die Videos versuchen Sie dann per Crowdfunding in Geld zu verwandeln. Auch für virales Marketing bei Youtube ist das sicher Klasse. Wetten, dass Sie für den Spaß sodann endlich Geldgeber für Ihr echtes und seriöses Projekt finden?

Achtung: Die Persönlichkeitsrechte der Teilnehmer der Veranstaltung sind zu beachten. Das identifizierbare Zeigen von Leuten, die sich möglicherweise lächerlich machen, ist eine komplexe Rechtsfrage. Näheres zur Rechtslage und zu den bildtechnischen Lösungen finden Sie auf fachkundigen Websites für Journalisten und Filmemacher.





Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
"Es gibt tausend Möglichkeiten, sein Geld loszuwerden, aber nur zwei, es zu erwerben: Entweder wir arbeiten für Geld - oder das Geld arbeitet für uns." - Bernard Baruch

"Ein start-up Gründer, der für die Begleitung seines Projektes einen Freund sucht, sollte sich einen Hund zulegen." (Pedro Rosso)

"Die beste Möglichkeit die Zukunft vorherzusagen ist, sie zu erfinden." (Alan Kay)

"Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben." (John Galsworthy)

"Der Zinseszins ist die größte Erfindung des menschlichen Denkens." (Albert Einstein)

 _i_
_Versionen:        EN   DE   FR      
lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen



The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)
Brandneu. Viele weitere neue Anzeigen jede Woche.


AHA7 LINGUMAX - Sprachgenie-Trimmkurs .
(Invest.) Schnelles Sprachenlernen auch für Sie. Für Investoren: Schnelles Geld auch für Sie.
aha7.com


PLURANTO, Ihre Benutzer- Programmiersprache.
(Invest.) Einfach zu lernen und zu benutzen. Mehrsprachig. Hören Sie auf, für Ihren PC zu arbeiten. Lassen Sie Ihren PC für Sie arbeiten.
aha7.com


PHANTASYS - Gehirnsimulation:
(Invest.) Ein komplexes Wissens-Konzept. Es simuliert gehirn-ähnliche Ideen-Verarbeitung.
aha7.com


Energie: Probleme, Lösungen.
(Invest.) Eine ideologiefreie Wahrheiten-Zentrale ist nötig. Lobby-bedingte Falschinformationen sind zu bekämpfen.
aha7.com


(invest.) Neue Soziale Marktwirtschaft
... wiederherstellen (SOMARET). Politikarbeit: Projekte suchen Sponsoren, Investoren.
uno7.org/vae-amenu-de.htm


VOLXWEB Wissen + Lösungen
Lebenslanges Lernen. Rechtliche Probleme regeln. Selbststudium: Gesundheit, Wirtschaft, Politik +++.
volxweb.org/?q=node/12


AHA7 Bio Brain Doping
Intelligenz: Frisch gedopt ist halb gewonnen. Wie die kognitive Leistung verbessern?
uno7.org/kkn-dobrain-de.htm


Technikkauf für Kenner
Online-Shop: Ihre größeren Anschaffungen_ Garten, Energie, Gesundheit, Computer.
mam7.com/index.php?id_lang=2


Bestinvest: Neue Medien
PPB Power Publishing Butler, zukünftiger Journalismus. Kombiniert Menschen /Roboter. 10 000++ EUR/USD pro Anleger.
aha7.com


Investoren finden: Marktplatz
Private und institutionelle Investoren. Minimum 10 000 EUR/USD pro Anleger.
fin7.com
The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)
Brandneu. Viele weitere neue Anzeigen jede Woche.


Beregnungsanlagen
Online-Shop: Komplettpakete und Zubehör. Alles für Ihre Garten
zack7.com/index.php?id_lang=2


CIVIBAS : Archetypen: Ur-Materie der Zivilisation.
(Invest.) Sich selbst begreifen. Kostenbeitrag für Enzyklopädie +Forschung. Für Freunde der Freude an "Freud +Kollegen".
aha7.com


Ihre neue Website:
Wie Sie den besten Site-Hoster finden.
aha7.com


Klassischer Liberalismus:
Auf der Suche nach einer neuen Ordnung. Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt.
forum-freie-gesellschaft.de


TRANSRANTO perfekte Übersetzung:
(Invest.) Ihre Produktdokumentation: Völlig automatisch in 50 Sprachen. Keine größeren unbeabsichtigten Inhaltänderungen.
aha7.com


Hauswindanlage und Zubehör.
Kompletter Bausatz mit Anleitungen. Für Einspeisen direkt ins Hausnetz.
zack7.com/index.php?id_lang=2


POLLIMAT Wisssensfabrik
für Ihr Recht auf Recht und Wissen. Vertrauen ist gut. POLLIMAT ist besser.
uno7.org/ppe-3plus-de.htm


PLURANTO zukünftige Universalsprache
(Invest.) der Erden- Zivilisation: Dies können Sie antizipieren und bereits ab jetzt nützlich einsetzen.
aha7.com


Rundfunkbeitrag unzulässig
Verfassungsbeschwerde gegen Haushaltsabgabe. Aktion UNO7 FLAMINGO: Bürger verweigern ARD, ZDF.
uno7.org/pev-amenu-de.htm


NATROSSA: 100++ Jahre leben?
Alt werden für Anfänger: Exakte Wissenschaft. Lebensstil der 100-Jährigen, Umsetzung durch Sie.
uno7.org/yaa-amenu-de.htm


_ASCApr_ ECBJW-VCTYCOON = ECBJWVCTYCOON    _i_

FAIRWORDS: Sofern Sie ein Geschäft betreiben:
Um Ihre Werbung hier zu sehen: Kontakt: ok @ infos7.com
Gebote für Platzierung. Im Mittel 2 Cent pro Besucher ~=20c pro Klick.
Information / FAIRWORDS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm
FAIRCENTS: Wenn Sie ein Internet-Publizierer sind:
Verdienen Sie dies Geld! Kontakt ok @ infos7.com. Bis jetzt für Websites in den Sprachen EN DE FR, bald auch ES RU PT IT.
Information / FAIRCENTS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm








Unser Buchhalter ist Meister der virtuellen Kunst


Geschäftsbericht: "(1) Dies Quartal war geprägt durch eine erfreuliche Zunahme der Werbeeinnahmen um 1,5 Millionen Euro."

KLARSPRECH:

"Unser Venture Capital Finanzierer MACRO-MAXIFIN GmbH & Co. KG AG inc. GbR Ltd. Corp. hat den Deal gedreht. Wir hatten dicke Verluste geschrieben. Die mussten weg, weil sonst die Börseneinführung nicht klappen würde.

Die NICHTS GEHT MEHR AG wird auch von MACRO-MAXIFIN gekurbelt, soll aber in die Pleite, um die hochwertigen Software-Investitionen zum Schleuderpreis heraus zu holen.

Also hat die NICHTS GEHT MEHR AG bei uns Werbung geordert und die 1,5 Millionen cash gezahlt und darf dann in 2 Jahren in die Pleite.

Natürlich ist das total echt. Schließlich haben wir 3 Monate lang Banner auf unserer Startseite geschaltet für die NICHTS GEHT MEHR AG. "


Geschäftsbericht: "(2) Dies Quartal war geprägt durch eine erfreuliche Zunahme der Werbeeinnahmen um 1,5 Millionen Euro."

KLARSPRECH:

"Unser Venture Capital Finanzierer MACRO-MAXIFIN GmbH & Co. KG AG inc. GbR Ltd. Corp. hat den Deal gedreht. Wir hatten dicke Verluste geschrieben. Die mussten weg, weil sonst die Börseneinführung nicht klappen würde.

Die INCREMENTAL ASSETS AG wird auch von MACRO-MAXIFIN gekurbelt und braucht mehr Bilanzsumme vor Verkauf für runde 130 Millionen an ein paar großspurige Manager des TV Moguls HASTE KOHLE HASTE NET CORP..

Also hat die INCREMENTAL ASSETS AG bei uns Werbung geordert und die 1,5 Millionen cash gezahlt. Bei uns macht das 1,5 Millionen Gewinn. Unser Exit durch Börseneinführung ist gerettet. Bei der INCREMENTAL ASSETS AG hat man 1,3 Millionen in die Steigerung des Firmenwertes hinein aktiviert / incrementiert (nomen est omen). Nur 0,2 Millionen gingen dort in die Verluste der Abschreibung in diesem Jahr.

So wurden im Konglomerat 1,3 Millionen Gewinn aus dem Nichts geschaffen. Unsere Banken sind natürlich happy bei so gutem Geschäftsgang. Man sage nicht, dass Geldschöpfung ein Privileg der Zentralbanken wäre.

Natürlich ist das total echt. Schließlich haben wir 3 Monate lang Banner auf unserer Startseite geschaltet für die INCREMENTAL ASSETS AG. "


Geschäftsbericht: "(3) Im vergangenen Jahr gab es von Förderstellen einen eher recht verhaltenen Beifall: Die Umsätze des Forschungszentrums in Schilda-Stadt waren kaum gewachsen trotz steigender Zuweisungen aus öffentlichen Mitteln. In diesem Jahr besteht sicherlich kein Grund zur Klage. Die Umsätze sind um 20 Prozent nach oben gesprungen."

KLARSPRECH:

"Bisher arbeiteten alle mit eigenen Mitarbeitern. Jetzt stellt Forschungsfirma A die Mitarbeiter ein. Forschungsfirmen B, C, D mieten diese bei Bedarf. Außerdem verkauft man sich gegenseitig Service, Geräte, Ergebnisse.

Wirklich fein: So entwickelt sich eine echte Unternehmenskultur. Wissenschaftler lernen Wirtschaft. Sie kaufen und verkaufen statt nur vor sich hin zu forschen. Außerdem beweist sich so die gegenseitig befruchtende Wirkung, Intelligenz in einem Forschungszentrum zu bündeln. Wir, die das alles administrieren und dafür viel Geld abzweigen, wir sind wirklich absolute Klasse.

Per Saldo produziert das keine Gewinne. Aber eigeninteressierte Gewinne sind auch nicht das Nahziel von staatlich geförderter Forschung. Jedenfalls steigen die Umsätze nun noch diverse Jahre und sollten sich am besten einpendeln beim Doppelten der Fördermittel. Dann kann niemand mehr an der Effizienz der Subventionen zweifeln.

Von Wissenschaft verstehen die Politiker sowieso nichts. Hauptsache, wir machen sie durch Zahlen und Bilanzen happy. "


Geschäftsbericht: "(4) Dies Quartal war geprägt durch eine erfreuliche Zunahme der Werbeumsätze um 1,5 Millionen Euro."

KLARSPRECH:

"Unser Venture Capital Finanzierer MACRO-MAXIFIN GmbH & Co. KG AG inc. GbR Ltd. Corp. hat den Deal gedreht. Wir hatten nicht genug Wachstum der Umsätze. Da musste Zunder hinein, weil sonst die Börseneinführung nicht klappen würde.

Die MEDIA BATMAN MARKETING AG wird auch von MACRO-MAXIFIN gekurbelt und ebenso die NO SECRETS NO MONEY Corp..

Also haben die 3 Firmen sich im Kreisverkehr gegenseitig ein paar Werbeverträge geschaltet, Summe 1,5 Millionen Euro, die sich gegenseitig saldierten. Bei uns macht das 1,5 Millionen mehr Einnahmen und 1,5 Millionen mehr Ausgaben. Unser Exit durch Börseneinführung ist gerettet.

Ebenso plus/minus 1,5 Millionn Euro bei der MEDIA BATMAN MARKETING AG und der NO SECRETS NO MONEY Corp.. Da sind die Banken und die staatlichen Förderstellen aber happy, erst recht unsere Vorstände wegen der Umsatz-Boni im Salär. Man sage nicht, dass Geldschöpfung ein Privileg der Zentralbanken wäre.

Natürlich ist das total echt. Schließlich haben alle 3 Firmen 3 Monate lang Banner auf der Startseite geschaltet für den jeweiligen Werbeauftrag."


Geschäftsbericht: "(5) Das Beratungsabkommen mit MaxAlleskönner AG hat uns wertvolle Wachstums- Impulse vermittelt."

KLARSPRECH:

"Der Berater Dr. h.c. Saulus Werkenntwen von MaxAlleskönner ist ein Studienzeit-Spezi vom Hannibal Kaufmich der YXZ Förderbank AG. 5 % der ausgezahlten Subvention wollte Dr. h.c. Saulus Werkenntwen - und jammerte, dass ihm nach allen 'Abzügen' nur die Hälfte bleibe. Die 5 % haben wir dann durch den 'Beratungsvertrag für Wachstumsstrategie' mit ihm gedeckelt.

Schließlich hat Dr. Werkenntwen tatsächlich ein 137 Seiten langes Wachstums-Gutachten geliefert, und das haben wir gleich in unsern Firmentresor ausgelagert für die Nachkontrolle durch den Wirtschaftsprüfer. Der ist ein Spezi von Dr. Werkenntwen und hat es uns so empfohlen.

Da kann man einmal sehen, wie hilfreich es ist, wenn Berater mit Textmodul-Bibliotheken umzugehen wissen. Mit 1 Stunde Dateneingabe spuckt das 137 Seiten hoch intelligenten Text auf das Papier.

Ist ja wirklich Klasse, wenn 3 alte Freunde aus Studienzeiten jahrelang ihre Verbindungen schlagen lassen.

Quergelesen hat die 137 Seiten übrigens wirklich jemand, nämlich unser Praktikant Toni Studiosus (Betriebswirtschaft im 18. Semester). Der hat uns erzählt, der Inhalt könnte es mit jeder Doktorarbeit aufnehmen. Da hätten wir ja gleich ein weiteres Geschäftsmodell: Computer als Ghostwriter für Doktorarbeiten über Gründerologie. Jetzt soll Toni aber erst einmal im Gesetzbuch nachlesen, ob das legal ist oder nicht."


Geschäftsbericht: "(6) Dies Geschäftsjahr war geprägt durch eine erfreuliche Zunahme der Werbeeinnahmen um 1,5 Millionen Euro."

KLARSPRECH:

"Unser Venture Capital Finanzierer MACRO-MAXIFIN GmbH & Co. KG AG inc. GbR Ltd. Corp. hat den Deal gedreht. Wir hatten dicke Verluste geschrieben. Die mussten weg, weil sonst die Börseneinführung nicht klappen würde.

Die NICHTS GEHT MEHR AG wird auch von MACRO-MAXIFIN gekurbelt. Also hat die NICHTS GEHT MEHR AG bei uns Werbung geordert und die 1,5 Millionen gezahlt mit Wechsel, kassiert am 30. Dezember. Oder war das ein Scheck oder per Factoring? Das habe ich nicht mehr genau in Erinnerung. Das einzige, was ich noch genau weiß, dies hat uns in die Gewinnzone gerettet für das komplette Jahr.

Die NICHTS GEHT MEHR AG bekam das dann natürlich dummerweise in die Verluste - aber belastet erst nach dem Jahresultimo im Januar. Der Haus- Rechtsanwalt hat dort sicherheitshalber dem Vorstand ein Gutachten geliefert, wieso das dort nicht als Verlust des Vorjahres zu verbuchen ist. Dem Vorstand kann man nichts vorwerfen, weil er dem Experten vertraute. Dem Rechtsanwalt kann man nichts vorwerfen, weil er eine wissenschaftliche Analyse lieferte, die Meinungen gegenüberstellt. Jedenfalls meint das Mario Incognito, die graue Eminenz, die hinter der MACRO-MAXIFIN steckt. Und wer ihm nicht spurt, der fliegt raus.

Das müssen wir dann im Laufe dieses Jahres wieder retour machen durch einen umgekehrten Deal. - Das ist wirklich Klasse: Ein Mann - ein Wort, eine Frau - ein Wort. Wenn es um so fette Summen geht und trotzdem jeder weiß, dass er Wort zu halten hat. Richtiger gesagt, wer die Spielregeln verletzt, der kriegt es mit Mario Incognito zu tun.

Natürlich ist der Werbevertrag total echt. Schließlich haben wir 3 Monate lang Banner auf unserer Startseite geschaltet für die NICHTS GEHT MEHR AG. "



"In unserer Branche gibt es kein Wachstum. Wir müssen neue Geschäftsmodelle im Internet entwickeln."

Freddy Gemaz ("Genialster Manager aller Zeiten") hat es zutreffend analysiert,
was ihm die hochkarätigen Berater von MarcBossy in 10 Gutachten für 6 Millionen Euro Honorar geflüstert und ermittelt haben:
Sein 50 oder viel mehr Jahre alte Traditionsunternehmen benötigt neue Geschäftsmodelle, innovativ, Internet, jung und frech: das wird dem Unternehmen die Zukunft retten.


Freddy Gemaz ("Genialster Manager aller Zeiten") hat ein Beraterteam von MarcBossy mit 2 Millionen Euro Honorar ausgestattet, da mal eine Struktur für die Serienproduktion von Gründern und Innovatoren zu ersinnen. Das Beraterteam wird geleitet vom Top Consultant by MarcBossy, Dr. MBA. MB_etcetera_etcetera John Schlaumeier.

Dr. Schlaumeier war schon in der Schule immer der Beste, Abi-Einser quer durch alle Fächer, an den Unis summa cum laude und was auch immer am Fließband. Nach 5 Uni-Studien mit Spitzennoten, sodann im Alter 30 trat er schließlich ins arbeitende Leben ein. Dr. Schlaumeier wurde mit offenen Armen empfangen als hochbezahlter Angestellter bei MarcBossy Consult.

Dr. Schlaumeier kennt die Straße zum Erfolg. Gegründet hat er im ganzen Leben zwar Nullkommanichts und gewagt hat er lebenslang Nullkommanichts. Aus Tradition - aus einer Anwälte-Familie. Aber so ein Intelligenzknoten wird die Lappalie der Gründerproduktion mit den lieben kleinen Gründerlein aus der linken Hand schütteln.

Mit wissenschaftlicher Gründlichkeit ermittelte Dr. Schlaumeier nach 3 wissenschaftlich vergleichenden Studien, dass Google das erfolgreichste innovative Konglomerat ist. Zwar zwitschern das an jeder technischen Fakultät die Tauben vom Dach. Aber wissenschaftlich 3-fach überprüft ist besser.

Dr. Schlaumeier hat hierbei eine atemberaubende Entdeckung gemacht: Google arbeitet oft mit "Mentoren" für studentische Freeware-Entwickler. "Mentoren", ja, das ist der geniale Schlüssel für die Gründerfabrik. Zwar geht es in eigener Sache um Business und um Startups. Aber da sucht und findet man eben die Mentoren in der Startup-Szene. Hauptsache, man hat Mentoren. Und mit Freeware und all diesem emotionalen Blabla von Google & Hackerszene hat man absolut nichts am Hut: "Wir wollen keine neuen Welten schaffen. Wir wollen neue Milliarden schaffen."

Unter den 1999ern findet man da die meisten Mentoren und am schnellsten. Was der Politik die 1968er, sind dem Gründerhype die 1999er. Leute, die zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle hockten und die sich dafür ein Leben lang gegenseitig bejubeln, als ob die Welt ohne sie in Staub und Asche verfallen wäre. Und je länger die mystische Jahreszahl zurück liegt, desto mehr Leute erinnern sich, damals ganz groß in Szene gewesen zu sein. Auch kleine Geister sehnen sich nach der historischen Bedeutsamkeit, von der Vorsehung berufen zu Höherem. Und je weiter die Vergangenheit zurück liegt, desto mehr lässt sie sich verklären, weil niemand mehr das Gegenteil beweisen kann.


Und irgendwann hat das alte Großunternehmen dann seine nagelneue Gründerfabrik mit hochdotierten hochkarätigen Mentoren.

Einige davon sind aus einem solideren Holz geschnitzt: Lehrende Juristen, Wirtschaftsprofessoren, Eigenunternehmer. Mal sehen, wie die im Hype-Umfeld ihre Vernunft durchsetzen werden.

Die Gründerfabrik hat auch eine fabelhafte Website, wo wildfremde Leute alle sofort geduzt werden. Schließlich ist man hype und muss die Gründerszene am Nerv packen. Die Buben und Mädels von der Szene werden schon wissen, dass man Mentoren mit schwarzem Schlipsträger-Outfit zu siezen hat.

Und weil die Manager der alten Wirtschaft dauernd auf die Konkurrenten schielen, macht das Beispiel Schule. Die anderen Branchenführer machen es nach. Der eine macht Gründer-Akademien, der andere macht Gründer-Inkubatoren, der dritte macht was auch immer. Und Mentoren haben sie alle. Ob das nur für Programmierung Sinn abgibt und was Google damit letztlich bezweckt, darüber hätte man natürlich auch einmal nachdenken können.

Und so suchen sie nun alle nach den idealen Gründungs-Praktikanten und willigen mentoren-bedürftigen Studenten. Abwarten, ob sich dann vielleicht doch einmal standfeste zukünftige Unternehmer dahin verirren: Leute, die mit beiden Beinen auf dem Boden der Kampfarena der Wirtschaft die Sieger bleiben könnten.

Oder ist die Einladerei zum Unternehmer spielen eher eine verschleierte Jobausschreibung, um potentielle Gründer vom Gründen abzuhalten und die Besten der Unis in eine Firmenkarrierte hinein zu bugsieren?

Jedenfalls wird eine Menge Geld verbrannt für Businessplan-Wettbewerbe, für Prüfer und Analysten, für Vorstandsstrategien und für Gutachten, wie man innovative Unternehmen an der Quelle und viel billiger einkauft.

Mit dem vielen schönen Geld hätte man mühelos 100 Startups mit der Startkasse ausstatten können.

Dr. Schlaumeier ist mit seinem Werk zufrieden. Mehrere Millionen Euro Honorar bringt ihm der mehrjährige Berater-Deal auf das Bankkonto. Wie gut, dass er selber nie ans Gründen gedacht hatte.

Sein Werk, das Marionettensystem der Gründer-Akquisition, es tanzt. Die üblichen Insolvenzen hat es in Serie, manches Mal vielleicht auch ein glücklicher Erfolg. Was für ein aufregendes Durcheinander der Risiken und Chancen.

Risiko wäre nichts für Dr. Schlaumeier. Nur kein Risiko. Sein ganzes Leben ist er auf Nummer Sicher gegangen. Die besten Examansnoten waren ihm Lebenszweck. Und während die Gründer um ihre Millionen strampeln müssen und fast alle in Insolvenz enden werden, hat Dr. Schleumeier die Millionen ohne jedes Risiko. "Naja," sagt sich Dr. Schlaumeier zufrieden, "da bin ich ja doch besser gefahren. Unternehmer spielen lohnt nicht. Das nervt und stresst."

Immerhin hat Dr. Schlaumeier sich auch selbst in die Liste der Mentoren eingetragen.

Vielleicht will er einmal irgendeinem Gründer den Weg weisen, wie man solche Peanuts wie die Gründung einer Super-Innovation mal eben mit der linken Hand über die Runden schafft bis zum Millionenerfolg. Zitat Dr. Schlaumeier: "Wenn es klappt, dann haben WIR gewonnen, ich und der Gründer. Wenn es nicht klappt, dann hat ER verloren."



Wir reißen uns um Ihren Businessplan!

Venture Capital sucht Businesspläne?
"Wir hier bei Neuheitissimo Hype Invest GmbH suchen ständig nach dem Außergewöhnlichen für das nächste große Ding im Internet. Bitte senden Sie Ihren Businessplan an... Leider können wir nicht auf alle Einreichungen antworten. Bei Interesse nehmen wir mit Ihnen aber umgehend Kontakt auf."


KLARSPRECH:

"Geld haben wir leider keines. Alles von der letzten Finanzierungsrunde wurde verbrannt für die 5 Sachen, die unsere eigenen Kumpels und Kumpelinnen da so versuchen, und nichts schafft auch nur break-even. Dabei sind unsere Gründer-Fotos doch wirklich geil, und die Logos der 5 Websites im Portfolio sind totale Design-Spitze. Wieso das trotzdem nicht boomt, keine Ahnung.

Und das, obgleich wir es mit etwas Bakschisch und 4 iPads für Journalisten hinein geschafft haben in 2 Nachrichtenagenturen und 17 Tageszeitungen. 7 Berichte waren sogar mit dem Foto unserer telegen grinsenden liebenswert frenetisch dreinschauenden Gründer-Jungs und Mädels in der klassischen lässigen Siegerpose. Keine Ahnung, wieso das nicht gereicht hat.

Jetzt brauchen wir frisches Geld vom Investor, um noch 2 Jahre durchzuhalten. Unser Anwalt hat gesagt, danach sind die 5 Jahre Verjährung klar hinter uns für die Finanz- Mogeleien über 3 Millionen beim Start, und wir können dann den Insolvenz-Kadi rufen für den Rest. Jedenfalls hatten wir zusammen eine schöne Zeit.

Wenn wir dem Investor beichten, dass das für die 5 Zombies ist, ist der Ofen aus. Also Fassade spielen, Businesspläne rein holen, geht dann gleich von der Mailbox ins Mülltonnen-Archiv."

Anmerkung vom Autor dieser Zeilen:

Ernsthaft gesprochen: Durch ein listiges Kontrollverfahren wurde hier halbwegs zuverlässig ermittelt:

Ganz so schlimm ist es nicht. Denn immerhin rund 1 % der Mails über neue Projekte an Venture-Capital-Invest- Websites werden wirklich gesichtet. Will heißen, wenn Sie 10 000 versenden, wird 100x jedenfalls kurz der Inhalt selbst gesichtet vor dem Abschieben in die Mülltonne.

Bei Zugrundelegen einer klassischen Konversionsquote bezüglich Kontaktaufnahme von 1 % haben sie pro 10 000 Einsendungen die Aussicht auf 1 Rückkontakt.

Legt man eine unüblich hohe Konversionsquote von 5 % für "Investition pro Rückkontakt" zugrunde, sie hätten sie nach 200 000 Einsendungen Aussicht auf einen Geldgeber.

Rechnet man nur 3 Minuten pro Einsendung, so erreichen Sie das nach 600 000 Minuten, also 10 000 Stunden, also nach 5 Jahren Anfragenversand in voller 50-Stunden-Woche.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Projekt nach 5 Jahren nicht mehr auf den Markt und die Stimmung passt, ist nahezu 100%. So, nun verschicken Sie mal schön Businesspläne am Fließband.



Bis 50 000 Euro? Machen wir!

"Wir begleiten Ihr Start-up in allen Phasen, nicht nur bei der Finanzierung. Schwerpunkt ist die Seed-Finanzierung zwischen 10 000 und 50 000 Euro."

KLARSPRECH:

"Geld haben wir leider keines. Da alle Gründer so närrisch nach Geld und nur nach Geld rufen, tun wir mal so als ob...

Für die Beratungen holen wir uns Geld von IHK, KfW und von Ihnen. Dann zeigen wir Ihnen, wie sie mit dem Geld Ihrer Familie, Bürgschaften, Ihrem Auto als Sicherheit und sonst was und sonst wie den Hausbank-Status Ihrer Bank bekommen und dann 10 000 bis 50 000 Euro aus Fördertöpfen einsammeln.

Wenn es schief geht, haften die Bürgschaften Ihrer Familie und der Steuerzahler. Wenn es gut geht, begnügen wir uns mit bescheidenen 30 Prozent an Ihrer Firma.

Für uns ist das eine Win-Win-Situation. Selbst wenn Sie und Ihre Familienkassen in Insolvenz untergehen - wir nicht. Denn unsere Beratungshonorare von 90 Euro pro Stunde sind ein Schnäppchen, und die finanziert großenteils der Staat. Den Rest verrechnen wir untereinander mit Gegenforderungen - will heißen, cash kostet das den Gründer gar nichts, sofern es so sein muss. Das Papier von Abrechnungen, Verrechnungen und Sponsoren-Verträgen ist extrem geduldig.

Kürzlich fragte ein Gründer nach, ob wir ihm von den Beratungsverträgen nicht etwas abgeben könnten. Schließlich könne niemand die Stunden nachprüfen. Und schließlich wäre er es, ohne den die Sache nicht läuft. Tja, raten Sie mal, was wir ihm geantwortet haben. "

Anfrage zwecks Finanzierung Ihrer Projekte:
Hier klicken:   fin7.com "Blitzschnell": Sie können umgehend und sofort ein Finanzierungsgesuch für Ihr Projekt eintragen. 20 Minuten genügen. Langatmige Vorbereitungen überflüssig. Einfach loslegen, reintippen und fertig.
Neu. Jeden Tag Software-Verbesserungen auf fin7.com . Verbesserungen und zusätzliche Features gewünscht? Vorschläge an: ok @ fin7.com
Ihre Ideen sind willkommen. Wir sind stolz auf das Können im eigenen Haus, sie umzusetzen. Aber um ehrlich zu sein, noch mehr willkommen ist Ihr Geld als künftiger Co-Investor von fin7.com .



Kontakt: ok @ fin7.com

(a) Für bezahlte Dienste im Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Seite.
(b) Sofern Sie in diese Website oder in fin7.com oder in verschiedene verbundene Websites investieren wollen.

(c) Sofern Sie Änderungen des Textes vorschlagen möchten.

Beispielsweise, um rechtliche Aspekte zu respektieren; oder einfach nur, um Ideen zu übermitteln. - Bitte kopieren Sie den Originaltext in Ihre E-Mail. Dann fügen Sie bitte die Berichtigung hinzu.



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Man empfindet es oft als ungerecht, dass Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen. (Gerhard Uhlenbruck, dt. Imunbiologe)

"Staatliche Fördermittel: Wer ohne Seilschaft, ab in die Knechtschaft." (Pedro Rosso) --- denn: --- "Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit. Das Geld, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft. (Jean-Jacques Rousseau)

"Herr Bankdirektor, ich freue mich, Sie kennenzulernen. Ich habe schon viel von Ihnen gehört." - "Aber beweisen können Sie mir nichts!"

So ist das Leben: Mal verliert man, mal gewinnen die anderen. (Sprichwort)

"Wenn Geld spricht, so schweigt die Wahrheit." (russisches UND kongolesisches Sprichwort)

 _i_
   Top Menü        aha7.com/ppp-de
   Version       . EN     (DE)    FR      
  Übersetzung        mot7.org          (v. 2017-04 xcyplax )


Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/ecbjw-vctycoon-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.




Diese Projekte werden hier für persönliche wie auch für institutionelle Investoren gelistet.
       ???image

Menüs:


» _MENÜ_: Projekte finanzieren.     EN   DE   FR
» Zukunft kaufen: 100++ Projekte     EN   DE   FR
» FIN7 Innovation finanzieren     EN   DE   FR

Projekte, die auf Finanzierung warten.


Wahrheit, Wissenschaft, Statistik:

» Wirtschaftsprognose. (Proj.)     EN   DE
» Richtigrechnen von Statistik     EN   DE
» PSEUCALC Anti-Pseudowissenschaft     EN   DE

Wissen, Lernen, Bildung:

» Projekt: Sphinx Klassification     EN   DE
» Bildung - Wissenstiefe mehren     EN   DE
» Archetypen: Enzyklopädie-Projekt     EN   DE
» Simulation: Gehirn-ähnliche Ideen-Verarbeitung     EN   DE
» PLURANTO: jeder kann programmieren.     EN   DE

Sprachen:

» Schnelles Sprachenlernen (Proj.)     EN   DE
» Handbücher usw.: Völlig automatische Übersetzung.     EN   DE
» Pluranto zukünftige Weltsprache     EN   DE
» Projekt: Software / Sprachenübersetzung     EN

Publizieren, Autoren-Roboer usw.:

» Ihr E-Book in HTML5: 1000 Jahre.     EN   DE
» FRAN. individuell publizieren     EN   DE
» Publizier-Roboter-System.     EN   DE
» CYPONET Internet- Marktplatz- Innovation     EN   DE

Umwelt, Klima, Energie usw.:

» Projekte: Energie, Umwelt     EN   DE
» Projekt: Klima, Umwelt     EN   DE
» Naturnahe traditionelle Bauweise (Proj.)     EN   DE

Wirtschaftspolitik, Instituionen:

» SOMAFAX Wirtschaftswissen anders     EN   DE   FR
» Projekte: Wissenschaft und Politik     EN   DE
» Ist Rentner- Verarmung zwingend? (Proj.)     EN   DE
» Class Action in Europa (Proj.)     EN   DE

Gesundheit und länger leben:

» NATROST Finanzinvest: Tele-Gesundheit     EN   DE
» Projekte: Krankenversicherung     EN   DE

Ihre Projekte: Finanzquellen.


» Ihr Start-up leasen!     EN   DE   FR
» FIN7 Innovation finanzieren     EN   DE   FR
» Zukunft kaufen: 100++ Projekte     EN   DE   FR

» Humor: Projekte finanzieren.     EN   DE   FR
» Humor: Venture Capital tycoons.     EN   DE   FR
» Humor: VC Medien-Manipulation     EN   DE   FR
» Fördergeld, aber nicht für Sie?     DE
» Wahre Venture-Capital- Qellen     EN   DE   FR
» Crowdfinancing, Crowdfunding     EN   DE   FR


Geld für Ihre Projekte! fin7.com


» Menu: Geld erhalten! fin7.com     EN   DE   FR

» Promotion - wie? fin7.com     EN   DE   FR
» Gebühren? fin7.com     EN   DE   FR
» Prospekt - wie? fin7.com     EN   DE   FR
» Was ist verboten? fin7.com     EN   DE   FR
» Übertragung von Anteilen, Darlehn - wie? fin7.com     EN   DE   FR
» Wie Finanz.vereinbaren? fin7.com     EN   DE   FR

Darlehn? Anteile? Spenden? fin7.com

» Darlehnsgeber finden - auf fin7.com     EN   DE   FR
» aktive Teilhaber finden / auf fin7.com     EN   DE   FR
» Investoren finden - auf fin7.com     EN   DE   FR
» Crowdfinancing - auf fin7.com     EN   DE   FR
» Crowdfunding - auf fin7.com     EN   DE   FR

Geldanlage: Innovatives macht richtig reich fin7.com

» für Investoren: Information - für fin7.com     EN   DE   FR



Mininum 15 000 USD (~10 000 EUR)
"Innovation finanzieren, Rendite kassieren."

"CYPONET"? - Ist aha7.com + 11 andere Internet- Aktivitäten.
Eine kohärente komplexe proprietäre Software-Umgebung ist das Kapital - der "Körper". Halbautomatisch produziert er auf Befehl flexible bunte Websites, Marktplätze, Auktionen, Verzeichnisse und vieles mehr.
Information erfragen: ok @ mrmio.com
Bitte vermerken Sie den vorgesehenen Betrag (10 000 USD oder ein Vielfaches davon). (Auf deutsch oder englisch oder FR, ES, RU oder PT.). In die Betreff-Zeile den Prioritäts-Code einfügen: _Z-CYPONET
Sofortiger Bestätigung. - Nach glaubhaften Anfragen für insgesamt 300 000++ USD werden Details verschickt (12% Garantiezins).
       ???image






wenn das mit einem Vertrag verbundene Interesse nicht die Teilnahme eines Rechtsfachmanns finanzieren kann und nach der Interessenlage auch nicht erfordert. Vertrauen ist gut. JUS7 LEGATEXT ist besser.

» Menü: Mustertexte kostenlos     EN   DE   FR


     (Photo: © 2007 Don Pedro & Admin.aha7.com


AHA7 REALOVEST ... AHA7 REAL INVEST


Photo: (1984-11-14) Astronaut Dale A. Gardner holds up a "For Sale" sign refering to the two satellites, Palapa B-2 and Westar 6 that they retrieved from orbit. A portion of each of two recovered satellites is in the lower right corner, near Discovery's aft.



Photo by Kahuroa, 2007: Poumatua (chief), carved; from the Maori meeting house Hotunui, Ngati Maru, Hauraki, built 1878. Now in the Auckland War Memorial Museum, New Zealand.


Foto: Es gibt viele Wege, Alkohol los zu werden.

"Alkohol macht kreative Intelligenz... kreatine Irtuligens... greetitne irtumukems... greate irrtumsigens ..."

» MENU: wie mit dem Trinken aufhören     EN   DE   FR


(Photo: © 2008 Luc Viatour GFDL/CC, http://www.lucnix.be : Fire breathing "Jaipur Maharaja Brass Band" in Chassepierre, Belgium. - GNU Free Doc.Lic.v1.2++ )



» MENU: für Mieter, Vermieter...     EN   DE   FR


Photo: Toda Hut (Nilgiris, India). - 2006, by Pratheepps. - Creat.Comm.Attrib.ShAlike 2.5Lic. - Nice gallery about India: www.pratheep.com --- Toda, small (~1000) Indian pastoral community, living in such dwellings, in former times frequently in "fraternal polyandry". (German: "Vielmännerei, mehrere Männer - die Brüder - mit 1 Frau".)




Mit Hilfe des Info-Tools FAX7 ORGATEXT finden Sie für Anliegen Ihrer Wahl alle im Internet verfügbaren Musterbriefe, Vorlagen, Beispiele, vorbereitete Anträge.

» Menü: Textmuster & Ratgeber     EN   DE   FR

    (Photo: A howling wolf in: Wildpark Eekholt,Germany; by Volker.G.; Lic.GNU Free Doc 1.2++)

Aus einem Genforschungslabor eines bekannten Pharmakonzerns - klandestin im Kaukasus? Beim Schafe- Klonen ein paar Gensequenzen verwechselt?


    (Photo:. _DE_"Eierlegende Wollmilchsau" (colloquial)
_EN_ (literal:) "An egg laying wool milk swine" (a truly versatile 'magic' tool; IT colloquial equivalent: "Jack of all trades (device)")
_FR_ "mouton à 5 pattes qui pond des œufs et qui donne du lait" (colloquial - literal translation: "a sheep with 5 legs which lays eggs and supplies milk") - 'Photo' by Georg Mittenecker and others; Lic.Creat.Comm.Attr.Sh.Alike v2.5 & v2.0)



» Menü: Textmuster & Ratgeber     EN   DE   FR



The World of Money Records: Hier finden Sie über das gesamte Internet zu den teuersten Angeboten für fast alles ...weltweit im Internet



» Menü: The Best or Nothing     EN   DE   FR


(Photo: By Toni_(f) Frissell (1907-1988): Fashion model underwater, Florida, 1939; from Library of Congress)


       ???image

... Ihre Enzyklopädie der Auswege... Lösungswege vergleichen, analysieren, überdenken. Sodann Ihre Lösung des kleinsten Übels wählen. - Alles kostenlos: Suchhilfe zum selber Helfen.
MENUS :
» Lösungen / Betriebe, Freiberufler     EN   DE   FR

» Lösungen / persönliche Schulden     EN   DE   FR


Pleitegeier & Verzugszins- Wucherer abschütteln? 12-Monate- Strategien gegen Nadelstreifen- Gangster?

» Textinfo: Elsass-Segen: Genauso wenig für eigene Fehler oder Unglück haften wie Politiker? (...die eigentlich Schuldigen der Finanzkrise)?     DE

» Suchhilfen: Elsass-Segen: Schuldenfrei in 12 Monaten? (für alle EU-Bürger)     EN   DE   FR

» Suchhilfen: England-Segen: Schuldenfrei in 12 Monaten? (für alle EU-Bürger)     EN   DE   FR
1

(Falls hierdurch vielleicht bald schuldenfrei,dürfen Sie die korrekten Teilbeträge / Gläubiger sodann freiwillig vergleichsartig bedienen... Falls dies gewählt, dann Bestätigung an Schufa zur Bedingung machen - über Umwandlung in verlustfreien Ratenvertrag... Durch Abtretungen und Anerkenntnisse können Sie gesetzesentsprechende Gleichbehandlung der Korrekten mit den anderen durchsetzen: Gerechtigkeit & Ethik diktieren, Aasgeier aushebeln.)
Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/ecbjw-vctycoon-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.



» Menü Geldanlage     EN   DE   FR

(Photo: U.S. Air Force Thunderbirds: Airshow, 2007, Colorado. - Publ.dom.)






(Photo: A beautiful car from the Golden Age of the American Dream - © 2008, Don Pedro & site admin. aha7.com)






(Photo: 2009 by Alchemist-hp - the archetype dream to produce gold cristals - Creat.Comm. Attrib.ShareAlike 3.0)

(When we did not have the Internet and not Wikipedia, we had the CIA WORLD FACTBOOK. It gave and gives access to all country key data of the world by FD... then CD ...now by Internet. AHA7 JOB FACTBOOK will progressively give access to all job key data of the world, thanks to the Internet. Starting in English, French, German. If many visitors, it will be extended to Chinese, Spanish, Russian, Arabic, Portuguese.)



» MENU: Wie nie mehr rauchen?     EN   DE   FR


(Photo: A shell casing flies out with a trail of smoke as U.S. Army Pfc. Michael Freise fires an M-4 rifle during a reflex firing exercise at the Rodriguez Live Fire Complex, Republic of Korea, on March 23, 2005. From: US Dpt.of Def./US Air Force.)



image: car ban ~10 000 Finanzmarkt- Ausdrücke:
alle 10 000 in Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Chinesisch, Russisch, Portugiesisch (später auch Arabisch).

(Foto: Überspringen Sie die Sprachhürden.)
30++ Übersetzungstafeln: Für alle Sprachpaare dieser Sprachen. Sie finden für jeden Ausdruck innerhalb von Sekunden die verschiedenen in Betracht kommenden näherungsweisen Übersetzungen.

image: car silver-crim Fin-Monster Enzyklopädie:
(Foto: Zermalmen Sie das Rot in Ihrer Investbilanz.)
Mit Suchsystem für jede dieser Sprachen, um sofort für jeden dieser ~10 000 Begriffe Im Internet alle Definitionen, Erläuterungen, Einführungen, Anleitungen, Aktualitäten zu finden.

image: car uprigh Fin-Monster Kategorien:
(Foto: Der Beste sein - aufsteigen zur Spitze.)
Umfasst kategorie-basierte Unter-Listen.
Umfasst abgeleitete Unter-Listen für spezifische Segmente der Finanzmärkre.

» MENU : FIN-MONSTER     EN   DE   FR   ES   RU   ZH   PT

             (Photos: - YELLOW: J.Powers 2004, Creat.Comm.Lic.2.0 - BLUE: J.Powers 2004, Creat.Comm.2.0 - SILVER: J.Powers 2006, Creat.Comm.2.5 - GREEN: K.Kesselring 2007, Creat.Comm.2.0


Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/ecbjw-vctycoon-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.


Diese Projekte werden hier für persönliche wie auch für institutionelle Investoren gelistet.
       ???image


» _MENÜ_: Projekte finanzieren.     EN   DE   FR



Mininum 15 000 USD (~10 000 EUR)
"Innovation finanzieren, Rendite kassieren."

"CYPONET"? - Ist aha7.com + 11 andere Internet- Aktivitäten.
Eine kohärente komplexe proprietäre Software-Umgebung ist das Kapital - der "Körper". Halbautomatisch produziert er auf Befehl flexible bunte Websites, Marktplätze, Auktionen, Verzeichnisse und vieles mehr.
Information erfragen: ok @ mrmio.com
Bitte vermerken Sie den vorgesehenen Betrag (10 000 USD oder ein Vielfaches davon). (Auf deutsch oder englisch oder FR, ES, RU oder PT.). In die Betreff-Zeile den Prioritäts-Code einfügen: _Z-CYPONET
Sofortiger Bestätigung. - Nach glaubhaften Anfragen für insgesamt 300 000++ USD werden Details verschickt (12% Garantiezins).
       ???image


Wie sie es gemacht haben ... wie auch Sie es machen können... (Sofern Sie beschließen, die Spanne Ihres Lebens zu verbrennen für das Anhäufen von Bankkonten-Inhalt.)
(Photo: Château de Cheverny, Loire; 2003 by Thomas Steiner; GNU Free Doc.Lic.v1.2++)


Mit dem Internet-Dienst AHA7 FAIRTAX finden Sie kostenlos für die Anliegen Ihrer Wahl alle im Internet verfügbaren legalen autorisierten und respektierten Steuerspar- Möglichkeiten.
(Photo: by Cameloctober, Thai man, head in crocodile mouth, at Samutprakarn Crocodile Farm +Zoo, Bangkok, Thailand, Lic.Creat.Commons Attr.ShareA.3.0.)



... Ihre Enzyklopädie der Auswege... Lösungswege vergleichen, analysieren, überdenken. Sodann Ihre Lösung des kleinsten Übels wählen. - Alles kostenlos: Suchhilfe zum selber Helfen.

Betroffene erhalten so die Ausgangsbasis zum Suchen im Internet. Das Suchsystem führt zu den wichtigsten Aspekten. Es hilft insbesondere, Insolvenzhelfer vielleicht zu finden, aber auch die Risiken zu erfahren, die bei vielen weniger seriösen Helfern vorliegen.

MENUS :
» Lösungen / Betriebe, Freiberufler     EN   DE   FR

» Lösungen / persönliche Schulden     EN   DE   FR


Pleitegeier & Verzugszins- Wucherer abschütteln? 12-Monate- Strategien gegen Nadelstreifen- Gangster?

» Textinfo: Elsass-Segen: Genauso wenig für eigene Fehler oder Unglück haften wie Politiker? (...die eigentlich Schuldigen der Finanzkrise)?     DE

» Suchhilfen: Elsass-Segen: Schuldenfrei in 12 Monaten? (für alle EU-Bürger)     EN   DE   FR

» Suchhilfen: England-Segen: Schuldenfrei in 12 Monaten? (für alle EU-Bürger)     EN   DE   FR
1

(Falls hierdurch vielleicht bald schuldenfrei,dürfen Sie die korrekten Teilbeträge / Gläubiger sodann freiwillig vergleichsartig bedienen... Falls dies gewählt, dann Bestätigung an Schufa zur Bedingung machen - über Umwandlung in verlustfreien Ratenvertrag... Durch Abtretungen und Anerkenntnisse können Sie gesetzesentsprechende Gleichbehandlung der Korrekten mit den anderen durchsetzen: Gerechtigkeit & Ethik diktieren, Aasgeier aushebeln.)


(Photo: 2007, Kevin Rofidal, US Coast Guard,)
Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/ecbjw-vctycoon-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Geld macht nicht korrupt. - Kein Geld schon eher. (Dieter Hildebrandt)



"Durch Ausnützung der Gelegenheit kann der Geringe und der Arme dem Vornehmen und Reichen überlegen werden und der Kleine und Schwache den Grossen und Starken bändigen." (Lü Bu We)

Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit: das Geld, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft. (Jean-Jacques Rousseau, schw.-frz. Phil., 1712-1778)

"Behalte das Gold und behalte das Silber. Gib uns Weisheit.." (arabisches Sprichwort)



© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2017 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_, _London_, +_Autor (für_eigenen_Inhalt).
HTML5 _CERTIFIED_ image: certif.W3xhtm10 image: certif.W3css image: powered by Perl
 _i_
                         -ana-pubcc-pha11477# D=17421 F=ecbjw-vctycoon-de.htm