Custom Search
_hier_Suche_mit_Ausdrücken_dieser_Textseite ... (_Text_unten_wird_NICHT_verschwinden)



   v. 26. März 2017
_MENU_: Medizinstudium trotz NC Numerus Clausus: Quereinstieg, Studienplatzklage, Auslandsstudium - für Medizin / Humanmedizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Psychologie, Pharmazie. Wie Sie trotz Ablehnung beim normalen Antrag (hochschulstart.de und Universitäten) Ihr Wunschstudium und Lieblingsfach erreichen können.



(Inhalt ist nur in Versionen DE =deutsch.)

» Studienplatz Medizin - Alternativen zum NC (Menü)     EN   DE   FR

» Studienplatz Mediz: Protest-Info     EN   DE   FR
» Medizinfächter -NC : Politik;Medienarbeit;...     DE
» Aktuelle Fristen /Liste (hochschulstart.de,Unis,...)     DE
» Studienplatz-Statistik (Richtung+Wahrheit)     DE
» Verfass.-Beschw. u.a. (Textideen)     DE
» Quiz: Ihr Studienplatz-Wissen testen     DE


Suchsystem: Studienplatz trotz NC:


» NC: Medizin (= Humanmed,)     DE
» NC: Zahnmedizin     DE
» NC: Psychologie     DE
» NC: Universitäten verklagen?     DE
» NC: Auslandsstudium?     DE
» NC: Quereinstieg? (and.Fach)     DE
» NC: Sonstiges(insbes.med.Fächer)     DE
» Liste: Fast alle Hochschulen (DE)     DE
» Liste: Fast alle Bachelors (DE)     DE
» Liste: Fast alle Masters (DE)     DE


( Photo: 2008, Sahibdin. - SHOWS: " Ramayana: Rama, Prince of Ayo Rama, gathers an army of monkeys ... Following a battle 1649-1653... and a golden age for mankind.")
Allegorisch... Die Elefanten, Sie haben das gleich erkannt, sind die 2 für alle Mängel unzuständigen zuständigen Ministerien. Dazwischen ist jede Menge Universitätspersonal, sich aufopfernd im hoffnungslosem Dauerkrieg gegen Bürokratie-Berge. Eine Heerschar kleiner Äffchen rennt von links dagegen an... die Studenten. Wer die Kurve kriegt von links nach rechts zwischen all den Bürokratie- Gesetzen, Bachelor-Studiengängen, Bologna- Priestern, Drittmittel- Einwerbern und sonstigen Intelligenzmord- Bestien, der hat seinen Wunsch-Studienplatz.


Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/kwunume-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.









Optimale Vorgehensweise?

Welche Strategien kommen in Betracht?
Die erste Aufgabe ist, geeignete Strategien zu klären. Dies ist für jeden Studienbewerber anders gelagert. Es ist sehr abhängig von den Eckdaten des jeweiligen Einzelfalles, nicht nur von der Abiturnote.

"Strategie"? ... ein geeigneter Plan 1, auxiliär Pläne 2, 3,...

Strategie 1:
Quereinstieg: Unverändert möglich, recht sicher, aber fordernd:

Der QUEREINSTIEG erfolgt über ein anderes Studienfach - meist naturwissenschaftich:
Häufige Umwegfächer: Physik, Chemie, Biologie,....
Häufigste Zielfächer des Wunschstudiums mit NC (Numerus Clausus, nicht "Nummerus") sind Humanmedizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, (mit Hochschul-NC:) Psychologie und Pharmazie

Das Prinzip dieses Quereinstieges lautet, in anderen Fächern Übungsscheine zu erwerben: Biologie, Chemie, Physik, Terminologie, Anatomie, Medizinische Psychologie, Physiologie, Biochemie, HIstologie und andere - je nach Zielfach (ZM. HM,...)und nach Möglichkeiten im Umwegstudium.Zu erreichen ist im ersten Schritt die Bescheinigung der Äquivalenz (Gleichwertigkeit, Äquivalenzbescheinigung). Im zweiten Schritt ist eine Anerkennung durch das Prüfungsamt nötig (Landesprüfungsamt). Auf diese Weise kann eine Bewerbung bereits in ein höheres Fachsemester des eigentlichen Wunschstudiums erfolgen - unmittelbar bei den Universitäten. Denn das zentralisierte Bewerbungsverfahren von hochschulstart.de gilt nur für Bewerbungen zum allerersten Semester.

Hilfe zum Quereinstieg gelingt nicht mit einem nur beiläufigen Wissen. Beispielsweise bedeutet grundlegendes Juristenwissen auf keinen Fall von vornherein eine Eignung als Berater für die detaillierten speziellen Probleme des Quereinstieges. Die Hilfe beim Quereinstieg muss ein Schwerpunkt der Arbeit sein. Sie erfordert ein Maximum an spezifischer Kompetenz.

Die Erfahrungen von Medizinerm unter den Eltern über Quereinsteiger sind übrigens nicht ohne weiteres übertragbar. Einst war Quereinstieg eine in weitem Umfang geduldete Lösung zugunsten der besonders Engagierten für den medizinischen Beruf. Während der nachfolgenden insgesamt 30 Jahre ist die Menge der Wartenden aber derart gewachsen, dass eine solche Kanalisierung des Problems zu einer Belastung für die Hochschulen wurde. Deshalb wurden viele Hürden eingerichtet, die am ehesten mit versierter Routine und Erfahrung gemeistert werden können.

Aussichten? - Eher gut. - Durchführung: Extrem komplex - anders als früher....
Die Aussichten, also Ihre Chancen auf das Wunschstudium / auf den Wunsch- Studienplatz, können für Quereinsteiger zwar relativ gut beurteilt werden. Das Ineinandergreifen der Anforderungen und Übungsscheine zwischen Fakultäten und Studienplänen ist in Zeiten des Bachelor jedoch erschwert.... und geeignete Bachelor- Studiengänge sind meist ebenfalls NC-Fächer (Hochschul-NC). Zwar kann man Probleme meist umschiffen; aber das Gewusst-Wie muss man hierfür wissen.

Vorstehendes gilt für die Studienfächer Humanmedizin, Zahnmedizinstudium, Tiermedizinstudium. Für das Psychologiestudium ist eine vielschichtigere Optimierung nötig.

Strategie 2:
Studienplatzklage zum Erstsemester

Am intensivsten wird für Medizinfächer geklagt, die über hochschulstart.de (früher: ZVS = zvs.de) zu beantragen sind, ferner für Psychologie. - Die Arbeitshilfen dieser Website gehen auf das Klageverfahren nicht intensiv ein. Denn die auf solche Klagen spezialisierten Anwaltskanzleien und Anwälte liefern hierzu im Internet insgesamt eine überreichliche Informationsbreite (Hochschulrecht). Jeder hierzu fachkundige Anwalt ist ein nützlicher Gesprächspartner für Ihre Vorklärung beim eventuellen Einklagen. Auf dieser Website erfolgen deshalb nur hilfreiche ergänzende Schlüsselhinweise.

Am bekanntesten ist die Studienplatzklage zum Erstsemester, insbesondere zum ersten Fachsemer der Humanmedizin und der Zahnmedizin. - Zu diesen Klageformen wird oft erörtert:
Kostenhöhe, nur recht begrenzte Erfolgs- Wahrscheinlichkeit, Gerechtigkeits- Problematik.

Hat eine solche Studienplatzklage aber Erfolg, so ist es ein rascher Zugang zum Studienplatz - meist wohl völlig unabhängig von der Abitur-Gesamtnote. Siegt die Hochschule allerdings in der nächsten Instanz, so endet es zwangsweise mit Abbruch des Studiums und zwangsläufig mit Ausbruch von Tränen.

Zu beachten sind auch die Erschwernisse für spätere Studienabschnitte. In vielen oder den meisten Verfahren muss wahre Auskunft gegeben werden, wie der Eintritt in das Medizinstudium erreicht wurde. Diese Hürdern regeln sich maßvoll gut, sofern die zwischenzeitlichen Studienleistungen überzeugend sind und sofern die Abiturnote immerhin bereits im besseren Bereich war. Trifft beides nicht zu, so werden die späteren Hürden weniger leicht fallen. Allerdings sind diese späteren Hürden meist immer noch leichter meisterbar als der Zutritt zum Erstsemester.

Für die vielen Fragen der Kostentragung / Kostenerstattung und der eventuellen Rechtsschutzversicherung finden Sie weiter unten in diesem Text noch detaillierte Informationen.

Strategie 3:
Einklagen / höheres Fachsemester

Bei bereits erbrachten Studienleistungen über Quereinstieg kann eine Klage in ein höheres Fachsemester in Betracht kommen (ferner auch bei Studienplatzwechsel und Studienplatztausch). Sie ist nicht zu verwechseln mit der Klage zum Erstsemester... Nämlich: Geringere Kosten möglich; hohe Erfolgsquote ("nahezu 100%", wird zuweilen - ungeprüft - berichtet).

Dieser Erfolg ist legitim. Denn der Bewerber hat bereits erste Studienleistungen in einem anderen Fach (oder im Ausland) erfolgreich erbracht. Durch diesen Eignungsbeleg und Willensbeleg verliert eine eventuell "unglückliche" Abiturnote an Gewicht.

Allerdings liegt die Nachfrage wohl deutlich oberhalb der Verfügbarkeit von frei werdenden Studienplätzen. Die Wahrscheinlichkeiten für den Klageerfolg könnten deshalb zukünftig ungünstiger werden.

Strategie 4:
Alternative Möglichkeiten

Zusätzlich sind Alternativen wahrzunehmen:
Beispiel Losverfahren (Aussichten aber minimal bis inexistent).
Beispiel Auswahlverfahren: Aussichten fallabhängig; wichtig ist exakt optimierte Bewerbung - Ortspräferenz u.a.m. - zwischen den Universitäten im gesamten Bundesgebiet.

Hochschulen / Medizinfächer:
Aachen, Berlin / Charité, Bochum, Bonn, Dresden, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Erlangen / Nürnberg, Frankfurt, Freiburg, Gießen, Göttingen, Greifswald, Halle / Wittenberg, Hamburg, Hannover / MedH, Heidelberg / Mannheim, Jena, Kiel, Köln, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Marburg, München, Münster, Regensburg, Rostock, Saarland U / Campus Homburg, Tübingen, Ulm, Würzburg.


Strategie 5:
Studieren im Ausland

Ein Abiturient in Deutschlang mit dafür geeignete Voraussetzungen kann durchaus sinnvoll den Schwerpunkt beim bundesweiten Quereinstieg ansetzen (als Bewerber bei staatlichen deutschen Universitäten).

Vor- und Nachteile des Auslandsstudiums werden überschaubar, sobald der Studienplatz-Bewerber (und seine ihn finanzierenden Eltern) die Details und die direkten und die mittelbaren Kosten prüfen. Zu prüfen ist auch die Problematik der Rückkehr für spätere Studienabschnitte (oder die der Anerkennung für ein vollständiges Medizinstudium im Ausland).

Ihre eigene Überprüfung im Internet über Studieren im Ausland ist sinnvoll. Bevor Sie den Quereinsteig als bessere Alternative werten und wählen, ist es gut, sich sicher zu werden, nichts versäumt zu haben.

Typische Suchziele von Deutschland aus für ein Auslandsstudium: Granz, Wien, Innsbruck, Salzburg (Österreich); Schweiz; Semmelweis-Universität in Budapest, Szeged, Pécs (Ungarn); Niederlande = Holland (Beispiel: Groningen); Polen (Stettin); Italien; - oder auch Länder in Südamerika und Nordafrika - oder andere Länder. - Studium deutsch- oder englischsprachig (oder in anderer Landessprache).

Hier ein paar weniger häufig erörterte Länder für Ihre Klärung per Internet:
Großbritannien / England, Frankreich, Spanien, Belgien, Italien, Portugal, Griechenland.
Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland.
USA, Canada / Kanada, Australien, Israel.
China, Indien, Vietnahm, Indonesien.
Tschechien, Slowakei, Bulgarien, Rumänien,
Russland, Ukraine.
Brasilien, Argentinien, Chile, Mexiko.
Türkei, Marokko, Algerien, Libyen (fehlerhaft: "Lybien"), Tunesien, Ägypten, Libanon, Syrien.

Wichtig ist an sich immer die Frage des Rechtes, später nach Anerkennung als Arzt in Deutschland praktizieren zu können. Allerdings stellt sich die Frage meist nur vorher. Wer in einem Land mit vernünftiger Lebensqualität sein Studium absolviert, der wählt sehr oft oder meistens, die dort entstandenen Bindungen zu pflegen. Anders herum ausgedrückt, die Rückkehrquote ist dann letztlich vielleicht gering.

So lange Deutschlands Politiker meinen, die jeweils rund 200 000 Euro der akkumulierten "Kosten eines Bürgers" bis zum Abitur ins Ausland verschenken zu wollen, so kann man gegen derart viel ökonomische und bildungsrechtliche Blindheit nicht viel ausrichten. Wenn das Interesse der NC-Bürokratie die Priorität behält, so absurd funktionieren zu dürfen wie bisher, so ist der Fall hoffnungslos. Dann werden immer mehr Abiturienten eben mit den Füßen abstimmen.

Viel Glück also beim eventuellen Auslands-Abenteur. Die Welt ist groß und an sehr vielen Stellen sehr schön. Der besondere Reiz, zwei Kulturen in einem einzigen Kopf zu tragen, ist eine Zugabe, sobald Sie es probieren und wagen. In vielen Ländern werden Abiturienten aus Deutschland sehr gerne akzeptiert. Oft sind entsprechende Sprachkenntnisse der ausschlaggebende Faktor für einen erleichterten Zugang zum Wunschstudium. Oft bestehen Quoten für Ausländer, so dass sogar eine Privilegierung gegenüber Inländern des jeweiligen Landes in Betracht kommen kann.

Strategie 6:
Praktika und ähnliche fachnahe Nachweise

Je mehr der Bewerber fachspezifische Praktika, Ausbildungen und Nachweise mit Beziehung zu seinem Wunschstudium vorweisen kann, desto mehr verliert die Abitur-Gesamtnote an Gewicht. - Beispiele: Praktika bei medizinischen Diensten, medizinische Ausbildungen, medizinnahe Aktivitäten.

Dies erleichtert den Einstieg in das Wunschstudium in allen Fällen, in denen Ermessensentscheide stattfinden. Wer die gesamte nutzbare Zeit seit dem Abitur für medizinnahe Aktivitäten einsetzte und alle benoteten Leistungen problemfrei meisterte, der trifft dann natürlich auf die volle Bereitschaft: "Den / die wollen wir!"

Solche Ermessensentscheide stehen beispielsweise an, wenn im Rahmen des Quereinstiegs ein Eintritt in ein höheres Fachsemeste - also ab Semester 2 - beantragt wird. Sofern dies ohne die Kosten eines Rechtsstreites erreicht werden soll, ist ein einwandfreies Gesamtbild hilfreich. Je nach der Zusammensetzung und Intelligenz und Befugnis eines prüfenden Gremiums kann die Bedeutung der Abiturnote dann in den Hintergrund treten.

Allerdings, wer den Umweg der Zahnmedizin für den Quereinstieg in das Wunschfach Humanmedizin wählen kann oder muss, sollte mit strategischem Bedacht handeln. Eine Priorität von Praktika in der allgemeinen Krankenpflege sorgt zuverlässig für den "Aha"-Effekt: "Will die Zahnmedizin nur als Umsteiger-Station - aber nicht bei uns!" - Wer ein paar Monate Praktikum im Zahntechnik-Labor vorweisen kann, dem wird man gerne zutrauen, dass die Zahnmedizin das endgültige Wunschfach ist.

Strategie 7:
Medizinertest / TMS

Bevor die Teilnahme am TMS Medizinertest gewählrt wird, ist zu klären, ob selbst im Fall der Bestnote des Testes die Aussicht auf einen Studienplatz erreicht werden kann. Zu sichten sind die spezifischen Konditionen derjenigen wenigen Universitäten, die den Test überhaupt in die Bewertung einbeziehen. Dies ist mit der eigenen Abitur-Gesamtnote zu vergleichen. Das Zünglein an der Waage ist der Medizinertest am ehesten bei bereits recht guter Abiturnote.

Nur, sofern rein rechentechnisch solche Möglichkeiten ermittelbar sind, ist die Teilnahme am TMS-Test möglicherweise sinnvoll. Diese Teilnahme sollte intensiv vorbereitet werden. Seit einem halben Jahrhundert oder länger behaupten manche Psychologen, solche Tests seien wenig oder gar nicht trainierbar - teils, indem sie sogleich ihre eigenen Broschüren oder Dienste für das Trainieren anbieten. So macht sich nun einmal jede Profession gerne unentbehrlich....



Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/kwunume-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.









Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Zwei Studenten unterhalten sich: "Wie spät ist es ?" "Mittwoch" "Keine Details, Sommer- oder Wintersemester ??"

Das Schulwesen enttäuscht Sie? - Wie wär's mit einer Formulierung aus den USA: ";Sofern eine ausländische Regierung dies gegenwärtige Erziehungssystem den USA aufgezwungen hätte, würden wir es zutreffend als eine Kriegshandlung betrachten." (The National Commission on Education, USA, 1991.)

Gedanken springen wie Flöhe von einem zum anderen, aber sie beißen nicht jeden. (George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950)

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück. (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v.Chr.)

";Wenn man Justiz und Politik zusammenschüttet, ist die Gerechtigkeit im Eimer."; (Pedro Rosso)

 _i_
_Versionen:        EN   DE   FR      
lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen



The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)
Brandneu. Viele weitere neue Anzeigen jede Woche.


PLURANTO, Ihre Benutzer- Programmiersprache.
(Invest.) Einfach zu lernen und zu benutzen. Mehrsprachig. Hören Sie auf, für Ihren PC zu arbeiten. Lassen Sie Ihren PC für Sie arbeiten.
aha7.com


POLLIMAT Wisssensfabrik
für Ihr Recht auf Recht und Wissen. Vertrauen ist gut. POLLIMAT ist besser.
uno7.org/ppe-3plus-de.htm


Neue Kunden für Sie: FAIRWORDS.
Hilfreich für überregionale Offerten mit individuellem Sonderwert.
aha7.com


Neue Kunden für Sie: ADWORDS.
Ihre Werbung selber bei Google organisieren? Für Ihr Geschäft rentabel? Wie testen? Durchstarten?
uno7.org/ptw-adwrd-de.htm


VOLXWEB Wissen + Lösungen
Lebenslanges Lernen. Rechtliche Probleme regeln. Selbststudium: Gesundheit, Wirtschaft, Politik +++.
volxweb.org/?q=node/12


Bestes Geschäft Ihres Lebens:
Wir schenken Ihnen 30 % mehr zukünftiges Leben. Sie schenken 1 % Ihres Einkommens für Bildung.
uno7.org/ppe-3plus-de.htm


Regenwassertank spart Ihr Geld:
Regenwasser sammeln, nutzen, profitieren. Warum Geld ausgeben, wenn es vom Himmel regnet?
mam7.com/index.php?id_lang=2


Hochwertige -Informationen
Media + Community-Site für inspirierte Querdenker. Für Kreative, Wissenschaftler, Innovatoren, Architekten der Zukunft.
infos7.org/?q=node/8


Hauswindanlage und Zubehör.
Kompletter Bausatz mit Anleitungen. Für Einspeisen direkt ins Hausnetz.
zack7.com/index.php?id_lang=2


Klassischer Liberalismus:
Auf der Suche nach einer neuen Ordnung. Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt.
forum-freie-gesellschaft.de
The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)
Brandneu. Viele weitere neue Anzeigen jede Woche.


NUXPC ökologischer Lebenslang-PC.
Modular. Spart 40% Energie. 80% weniger Abfall. Top Power-PC. Personal Cloud. Mobile Daten.
zack7.com/index.php?id_lang=2


SPHINX Second Brain - Klassifikations-System.
E-Buch. Für Unternehmen, Redaktionen, Freiberufler, Ingenieure, Manager. Oder Eigenbedarf. Lebenslang-Archiv Ihrer Texte, Bilder, Videos.
amazon.de


Ihre neue Website:
Wie Sie den besten Site-Hoster finden.
aha7.com


Medizin studieren? Quereinstieg!
Die Lösung zum Zulassungsproblem Medizin: Es gibt sie. Hier der Weg zum Licht der Erkenntnis.
unv7.org


VOX7 LIBRA LIMIT:
(Invest.) Raubtierkapitalismus gefährdet Demokratie und Marktwirtschaf? Zurück zur "Sozialen" Marktwirtschaft.
aha7.com


(Invest.) Krankenversicherung: Beiträge halbieren?
Reform durch Bürgerwohl- Beitrag: Das System optimieren. Fehlausgaben eliminieren.
aha7.com


Wunschstudium Medizin trotz NC-Problem!
Die Brücke zum Wunschstudium Medizin, es gibt sie. Das Gewusst-Wie können Eltern preiswert kaufen.
uno7.org/kwk-amenu-de.htm


Betriebe verweigern ARD, ZDF
Rechtsmittel gegen Betriebsstättenabgabe (ARD, ZDF,...) Aktion UNO7 FLAMINGO: Auch für Kfz nicht legal?
uno7.org/pev-betr-de.htm


OMNI-TRANS language translation
(Invest.) is an innovative project with an auto-leaning feature. It works like children learn languages, simulating brain algorithms.
prof7.com


Technikkauf für Kenner
Online-Shop: Ihre größeren Anschaffungen_ Garten, Energie, Gesundheit, Computer.
mam7.com/index.php?id_lang=2


_ASCMar_ KWUNUME = KWUNUME    _i_

FAIRWORDS: Sofern Sie ein Geschäft betreiben:
Um Ihre Werbung hier zu sehen: Kontakt: ok @ infos7.com
Gebote für Platzierung. Im Mittel 2 Cent pro Besucher ~=20c pro Klick.
Information / FAIRWORDS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm
FAIRCENTS: Wenn Sie ein Internet-Publizierer sind:
Verdienen Sie dies Geld! Kontakt ok @ infos7.com. Bis jetzt für Websites in den Sprachen EN DE FR, bald auch ES RU PT IT.
Information / FAIRCENTS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm






Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/kwunume-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.








Ökonomenkalkul: Medizinstudium, dessen Kosten und die von Studienplatzklagen

Trotz hoher Kosten hat ein Medizin-Studium im Ökonomen-Kalkul eine hohe "Rendite": Späteres höheres Einkommen (zuzüglich Sozialrendite durch Ansehen)..
10 und mehr Wartesemester mögen dahingegen etwa 200 000 bis 400 000 Euro Verlust erzeugen (weniger Lebens-Arbeitsjahre). Eventuell einkommenfrei gelebte Wartejahren würden weitere etwa 50 000 Euro kosten.
Quereinstieg führt meist sofort zum verlustfreien Eintritt in das Studium. Zwar etwa 6...24 Monate zusätzliche Studiumsdauer... aber lern-produktiv - ein anderen Studienfach mit fachnahem Zusatzwissen. Dies dürfte die mittlere Einkommens-Rendite aufwanddeckend erhöhen.
Was an Mehraufwand durch den Quereinstieg anfällt, kann gegenüber diesen Größenordnungen vernachlässigt werden.

Studienplatzklagen zum Erstsemester sind dahingegen recht aufwendig. Sie können trotzdem Sinn haben. Wegen der meist nötigen mehrfachen Wiederholung - im statistischen Mittel wohl rund 7 Semester lang zu wiederholen - ist der Kostenanfall weniger leicht mit der rein finanziellen Bilanz auszugleichen. Denn auch in diesem Fall entsteht eine Verzögerung, deren statistischer Mittelwert wohl eher oberhalb der mittleren statistischen Verzögerung beim Quereinstieg liegt.

Das strategische Effizienzmaximum für das Wunschstudium wird je nach Einzelfall wohl oft erreicht:
- indem auf jeden Fall der Quereinstiegt angegangen wird,
- dies eventuell verbunden mit parallel laufenden Studienplatzklagen.

Eltern, denen das Finanzieren von Studienplatzklagen leicht fällt, dürfte es kaum geben. Mit ihrer finanziellen Bereitschaft finanzieren sie, dass das System auch für alle anderen Bewerber ständig kontrolliert wird und ständig auf einem relativ hohen Niveau der Legalität ablaufen muss. Der Bürokratismus wird an noch mehr Ausufern gehemmt durch die wachsame Qualifikation der Anwälte. Gleichgültig, wie man es werten will, jedenfalls ist ein begleitender erheblicher positiver Gemeinwohl-Effekt unbestreitbar gegeben.

Ist Mitwirkung seitens der Eltern vorteilhaft?

Meistens haben die Eltern von Bewerbern für Medizinfächer selber ein abgeschlossenes Hochschulstudium - sehr oft in einem Medizinfach, ferner viele Jahre mit beruflicher Erfahrung. Bei routinierten Helfern für den Zugang zum Wunschstudium sind meist Personen mit Hochschulabschluss tätig - meist auch mit vielen Jahren beruflicher Erfahrung.

In einem Strategietelefonat mit den Eltern geht es auf Grundlage der wechselseitigen Erfahrung binnen Minuten effizient zur Sache. Auch sind die Eltern meistens die Zahlmeister. Der unmittelbare Ersteindruck erleichtert es, dem Abiturienten / Studenten grünes Licht zu geben.

Dies ist keine allgemeine Studienberatung

Die informativen Arbeitshilfen und Texte dieser Website zu diesem Thema wollen helfen, die unglücklichen Folgewirkungen von umstrittenen Regulierungsformen zu lindern. Natürlich wird dies nicht aus staatlichen Haushalten finanziert, zumal die Bearbeitung hierfür üblicherweise nur durch Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium und mit vielen Jahren Berufserfahrung erfolgt.

Sofern Sie nur eine rasche einfache Beantwortung von kleinen Fragen wünschen, so sind die dafür vom Steuerzahler finanzierten Studienberatungsstellen der richtige Adressat Ihrer Anfrage. Erst, wenn es um die eigentliche Strategie der Alternativen geht, werden die hier gelieferten weiter reichenden Arbeitshilfen Ihnen vollen Nutzen bringen.

Die Kosten einer Studienplatzklage durch die Rechtsschutzversicherung abdecken?

Ihr Rechtsanwalt / Ihre Rechtsanwältin klärt gewöhnlich auch die Möglichkeit des Eintritts eines Rechtsschutzes (Rechtsschutzversicherung, Kostenschutz) für die Kosten von Anwalt und Gericht (gesetzliche Anwaltsgebühren, Verwaltungsgericht). Ohne Rechtsschutzversicherer wird es teuer für den Kläger - für die Klägerin.

Welche Risiken die Versicherung genau einschließt,

ist den ARB zu entnehmen, die der Versicherungspolice beiliegen. Eine anwaltliche Deckungsanfrage kann diese Kernfrage sodann für den konkreten Fall zuverlässiger klären. Der Versicherer prüft in diesem Fall auch, ob die Rechtsverfolgung hinreichende Aussicht auf Erfolg hat. Dies ist bei Studienplatzklagen (Kapazitätsklagen) relativ komplex gelagert.

Erstes Problem: Für eine vernünftige Erfolgsaussicht genügt nicht 1 Kapazitätsklage. Es müssen mehrere Universitäten zugleich verklagt werden. Hierauf spezialisierte Anwälte wissen allerdings, welche Universitäten am ehesten eine Aussicht auf Erfolg bieten - also Aussichten auf ungenutzte Studienplatz-Kapazitäten (Kapazitäts-Klage).

Aber zweites Problem: Der juristische Sieg ist nicht identisch mit dem Erreichen des Zieles des Klägers... Wenn beispielsweise 1000 Kläger "gewonnen" haben für 10 Studienplätze an 1 der verklagten Unis, so entscheidet ein anschließendes Verteilungsverfahren über die 10 Studienplatz-Gewinner an dieser Uni unter den 1000 Prozess-Gewinnern. Beispielsweise kann der endgültige Entscheid im Weg der Verlosung eintreten.

Zu beachten ist des weiteren, welche Kosten der Anwalt Ihnen eventuell für Vorklärungen in Rechnung stellen könnte.

Wichtig hierbei ist, dass ein Anwalt einen besonderen gesetzlichen Anspruch auf Gebühren hat und für die Geltendmachung, die Vollstreckbarkeit und das Inkasso eine bevorzugte Stellung genießt. Es muss also bei Anfragen immer ausdrücklich klargestellt werden, ob es sich noch um ein kostenfreies Einführungsgespräch handeln soll. Beispielsweise kann im Verlauf eines Telefonates durchaus einvernehmlich ausgeweitet werden auf anwaltliche Beratung. Dies kann durchaus dem Wunsch des Anfragenden entsprechen. Nur eben sollte insoweit immer für ausdrückliche Klarheit gesorgt werden.

Bei einer Studienplatzklage können sich aufsummieren:

Gebühren, Honorar (Anwaltshonorar), Kosten / Verfahrenskosten / Gerichtskosten, Kosten auch für den oft bestellten gegnerischen Anwalt - Verteidigung seitens der Universität - , Gebühren für einen Korrespondenzanwalt.
Geht der Anwalt im Fall der voraussichtlichen Ablehnung möglicherweise in die Berufung, so sind auch die Kosten aus dem Berufungsverfahren bereits zu bedenken.

Bei Erteilung des Mandates

und bei Ausfertigung der Vollmacht zum Mandat (Anwaltsvollmacht) sollte zugleich eine Absprache erfolgen zum geplanten Streitumfang, zur Anzahl und Auswahl der zu verklagenden Universitäten und zur Begrenzung der Kostenrisiken. Nicht alles ist voraussehbar. Aber ein Anwalt mit Erfahrung zu Studienplatzklagen kann es recht zuverlässig schätzen. Der Schlüssel zum Gebührenanfall ist, wie viele und welche Universitäten man verklagen wird.

Im Fall einer Rechtsschutzversicherung der Eltern

ist zu prüfen, inwieweit die Klagen für die Interessen ihrer Kinder gedeckt sind (Eintrittspflicht / Rechtsschutzfall). Volljährige, unverheiratete und nicht berufstätige Kinder sind bis zum 25. Geburtstag in der Rechtsschutzversicherung gewöhnlich mitversichert (allgemeine Bedingungen, Versicherungsbedingungen). Die Klausel der Berufstätigkeit muss allerdings sorgfältig fallbezogen gesichtet werden. Denn gerade beim Warten auf ein Medizinstudium sind diesbezüglich Grenzfälle wegen der jeweiligen Ausweichtätigkeiten denkbar.

Studienplatzklagen ausgeschlossen?

Zu klären ist auch, ob die Verfahren der Studienplatzklagen vom Klagezweck her abgedeckt sind oder ob diese Leistungsart möglicherweise ausgeschlossen ist. Im Fall des Ausschlusses kann vielleicht eine Erweiterung zum Versicherungsschutz mit Hilfe des Vertreters des Versicherers erreicht werden. Danach ist möglicherweise eine Wartezeit / Wartefrist von vielleicht effektiv 3 bis 6 Monaten zu beachten.

Ferner ist eine eventuelle Kostenbegrenzung
zu beachten (Deckungsbegrenzung, Deckungssumme). Zu klären ist ferner vorab, welche Kosten gleichwohl vom Versicherungsunternehmen nicht getragen werden: Selbstbeteiligung / Selbstbehalt / Eigenbeteiligung / Eigenanteil? Ausgeschlossene Kostenarten?

Der Neuabschluss einer Versicherung
kommt in Betracht, so lange es dafür noch Versicherer gibt, die solche Klageverfahren nicht ausschließen.

Verfahren bei einem Verfassungsgericht

oder vor internationalen Gerichtshöfen sind gewöhnlich nicht gedeckt. Dies ist wichtig im Hinblick auf die verfassungsrechtliche Bedenklichkeit der gegenwärtigen universitäten Verfahren, ferner im Hinblick auf Aspekte der wohl belegbaren sozialen Diskriminierung für einige praktizierte Verfahrensweisen. Solche Verfahren können sehr teuer werden, sofern die Vertretung durch hierauf spezialisierte Anwälte gewählt wird.

Wann ist es zu spät für alternative Lösungen?

Nützliche Alternativen bestehen kaum noch, sofern bereits 8 oder mehr Wartesemester angesammelt wurden. Nach sehr viel Wartezeit, nach vielen Wartejahren ist es für sonstige Lösungen oft zu spät. Dann ist es fast immer optimal, die Restzeit auszusitzen.

Sofern Sie mit Quereinstieg bereits fast am Ziel sind (die meisten nötigen Studienergebnisse bereits erreicht), so ist dies ebenfalls ohne Bedarf der Sichtung von Alternativen. Dann verbleiben in erster Linie Detailfragen. Diese klären Sie dann zweckmäßig durch das gezielte Ansprechen der jeweils zuständigen Stellen. Dies bringt die größte Aussicht auf Erfolg.

Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/kwunume-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.








Wäre eine Strategieberatung für Eltern, 1 bis 2 Stunden, etwas Nützliches?

Gelegentlich wird hier Beratung erfragt. Das ist selten sinnvoll.

Diese Seiten liefern kostenlos Suchhilfen und Informationen für Studenten und Abiturienten. Die selbst Betroffenen sollten sich in voller Breite im Internet informieren. Es ist ihr eigener Lebensweg, über den selber richtig zu entscheiden ist.
Abiturienten und Studenten können keine Beraterhonorare finanzieren. Sie sollten aber ohnehin besser selber recherchieren und hierdurch nützliches wichtiges Wissen gewinnen.

Die Finanzierer (meist die Eltern) wünschen stattdessen mit Grund oft eine zeitlich geraffte qualifizierte Sofort-Analyse:

Da der Beruf den meisten nicht die Zeit zum Recherchieren lässt, suchen sie im Sofortverfahren klare Kriterien:
Welche Strategien sind im konkreten Fall anwendbar? -- Was ist parallel machbar? -- Was schließt sich gegenseitig aus? -- Welche Kosten? -- Welche Wahrscheinlichkeit für Erfolg bei der jeweiligen Maßnahme? -- Welche Alternativen?

Versuchsweise wird ein Beratungsangebot für die Studienfinanzierer (meist die Eltern) hier unverbindlich eingefügt.
Kontakt für die Weiterleitung von Anfragen: ok @ aha7.com

Die Eltern oder sonstigen Finanzierer kennen übliche Stundensätze für qualifizierte Beratung: Die mittleren zu zahlenden Stundensätze für Ärzte, Anwälte, Steuerberater.
Ein Maximum von insgesamt 2 Stunden - vielleicht 3 Telefonate - sollte genügen. - Eventuelle Einnahmen werden weitergeleitet an einen gemeinwohldienlichen gewinnlosen Verein, der diese kostenlosen Info-Offerten für Studenten erarbeitet und ausweitet. - Voll empfehlenswert ist Beratung nur bei einer Abi-Gesamtnote bis etwa 2,5. Nur bis zu etwa dieser Grenze sind mehrere verschiedene Strategien recht gut vergleichend abzuwägen.


Sollte diese Beratungsbereitschaft nicht genutzt werden, so wird sie hier kurzfristig ohne Bedauern wieder annulliert. Sie wurde mit Grund verstohlen am Textende versteckt. - Diese Info-Seiten entstanden wegen Empörung über das der nächsten Generation bürokraten-bequem zugemutete Kollektivunrecht. Einnahmenerzielung war und ist nicht das Ziel.

Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/kwunume-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. (Arthur Schoppenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)

" " ()

"Das Bildungsbremse-Axiom: Ein Schulsystem verschlechtert sich proportional zur Menge der Reformen für seine Verbesserung." (Pedro Rosso)



Der Schulrat erscheint in der achten Klasse im Deutschunterricht. Er ruft den Max auf. "Was kannst du denn vom 'Zerbrochenen Krug' erzählen?" - Max hat ein gutes Gewissen: "Ich war es bestimmt nicht, Herr Schulrat." - Der wendet sich empört an den Lehrer: "Haben Sie das gehört? Was sagen Sie dazu?" - Der Lehrer schwankt: "Ein Lausbub ist er eigentlich schon, der Max, aber lügen tut er nie. Wenn er sagt, er war es nicht, dann war er es nicht." - Der Schulrat eilt zum Rektor. Dem ist die Geschichte sehr peinlich. "Herr Schulrat, ich möchte wirklich nicht, dass deswegen etwas an unserer Schule hängen bleibt. Was kann der Krug wohl gekostet haben? Wenn ich Ihnen 10 Euro gebe, ist der Fall dann erledigt?" - Der Schulrat fährt entrüstet zurück ins Kultusministerium, lässt sich beim Staatssekretär melden und trägt ihm den Fall vor. - Der schüttelt den Kopf und meint: "Also, wenn Sie mich fragen, würde ich sagen, dass es der Rektor war. So ohne Grund hätte der bestimmt nicht so schnell gezahlt..."

 _i_
   Top Menü        aha7.com/ppp-de
   Version       . EN     (DE)    FR      
  Übersetzung        mot7.org          (v. 2017-03 xcyplax )
Wohin jetzt gehen?
Kataloge, die ähnliche Angerbote enthalten :
»Kultur   »Gesundheit   »Wissenschaft  
    am ähnlichsten:  »Wissenschaft       
»Finanzierung   »Wirtschaftssystem   »Rechtsschlachten   »Medien   »Wirtschaftstätigkeit   »Politik  

    Ihre Fragen        ok @ aha7.com






Das Zehnfache der jetzigen Informationen- Menge

ist für diese Themen vorgemerkt. Einfügung erfolgt Schritt für Schritt, sofern die Besucherstatistik ausreichende Nachfrage belegt.


Je mehr Besucher, desto mehr weitere Inhalte: All die vielen hilfreichen weiteren Details, zu denen Sie Auskunft benötigen. - Dies soll kostenfrei und öffentlich sein wie bisher.

Sie als Leser dieser Informationen entscheiden, ob diese schrittweise Verzehnfachung der Informationen erfolgt.

Größere Besucherzahlen sind am ehesten erreichbar, sofern die jetzigen Benutzer und Leser es weitersagen: Sofern auch Sie in möglichst vielen verschiedenen Foren, Blogs, Kontaktdiensten (Facebook, Twitter, Studivz, Xing, Linkedin,,...) und an sonstigen Stellen im Internet den kompletten Link - einschließlich http:// - an andere übermitteln.


Besonders hilfreich ist die Übermittelung des Links an Freunde und Bekannte, die ebenfalls an diesen Themen interessiert sind.

Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/kwunume-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.


Welche Aussichten bei Studienplatzklagen?

Eine computerbasierte vergleichende statistische Grob-Analyse der Aussichten ist hier erfolgt.

Dies ist in voll abdeckender Form nicht möglich, weil ausreichend vollständige Daten nicht verfügbar sind. Es wird deshalb versucht, aus den verfügbaren Daten nach Anhaltspunkten hochzurechnen. Wer diese Schätzung als besserer Kenner berichtigen kann, wird gebeten, seine Information an die E-Mail-Adresse am Textende zu übersenden.

Für Humanmedizin (ähnlich: Zahnmedizin) verklagen zu jedem Semester...

... wohl rund (SEHR gerundet) 1500 Bewerber die Universitäten zum Erstsemester. Die meisten verklagen mehrere Universitäten, und zwar in variierender Auswahl. Bei den einzelnen Universitäten mit vermutbarem Erfolgspotential klagen wohl rund (SEHR gerundet) je 600 bis 800 Bewerber. Die Überschneidungen sind wie folgt zu schätzen: Von den Klägern bei Universität A sind etwa 70 % zugleich Kläger bei Universität B.

Die Klagen werden bei dem für die jeweilige Unversität zuständigen Gericht gewöhnlich in zusammenfassender Form bearbeitet

und mit einer einheitlichen Hauptbegründung behandelt. Alle Kläger sind damit meist weitgehend oder vollständig gleichgestellt. Ausgesondert wird nur möglicherweise vorab ein meist minimaler Anteil von Klagen, bei denen es vielleicht an Klagevoraussetzungen mangelte. Umgekehrt kommt für Ausnahmefälle eine bevorzugten Behandlung in Betracht (wohl seltene Sonderfällte, beispielsweise wegen besonderer Verhältnisse beim Antragsteller), - Es besteht hier keine ausreichende Datengrundlage, wie oft und inwieweit und wie bereitwillig die Gerichte möglicherweise von einer einheitlichen Entscheidung für alle absehen. Bisherige Meinungsbildung ist: Die einheitliche Behandlung aller Kläger ist wohl vorherrschend.

Demnach: Vermutlich zählt zu den wichtigsten Differenzierungen der Klägeranwälte die Frage der Optimierung der Auswahl der Universitäten und das Beachten der mandanten-bezogenen Optimierung der Wahrscheinlichkeit von Nutzen pro Kostenanfall.

Unter Berücksichtigung verschiedener Korrekturfaktoren ergibt dies eine Kosten-Gesamtsumme für alle Kläger von etwa und rund (SEHR gerundet) 30 Millionen Euro pro Semester (Summe aus Human- und Zahnmedizin).

Unter Berücksichtung verschiedener Gesichtspunkte bleiben den vielen Klägeranwälten insgesamt nur etwa rund (SEHR gerundet) 6 Millionen Euro pro Semester. Versucht man, die in diesem Text vermerkte auch gemeinwohldientliche Funktion der Studenplatzklagen in volkswirtschaftlicher Rechnung zu beziffern, so liegt diese wohl deutlich oberhalb von 6 Millionen Euro (Wert der nicht verwaisenden Studienplätze und anderes). Dies legitimiert die Klageverfahren im politischen und moralischen Kontext.

Erfolgsquote der Kläger?

Es ist bisher nie möglich gewesen, von den dies wissenden spezialisierten Anwälten eine statistisch verwertbare Datengrundlage über die mittleren Erfolgsquoten der letzten 6 Semester zu erhalten. Wer es besser weiß, wird um Mitteilung an die E-Mail-Adresse am Textende gebeten.

Aus der Summe von zufälligen Einzelinformationen wird wie folgt geschätzt: Zugrunde gelegt werden Kläger mit vollem Kostenanfall - etwa 10 000 Euro pro Semester - . Nur diejenigen Erfolge zählen, bei denen die Studienplätze auch im Fall eines Berufungsverfahrens seitens der Universität dennoch den Klägern erhalten blieben. - Diese echte Erfolgsquote könnte bei etwa 15 % liegen. - Es besteht wesentliches Unbehagen bei dieser Angabe, da einstweilen nicht ausreichend absicherbar. Also bitte mit diesem ganz erheblichen Vorbehalt zu interpretieren. Eine Schätzung, die wegen zu geringer Datengrundlage die Volkswirte unzufrieden lässt, ist dennoch besser als überhaupt keine Schätzung.

Insoweit als Anwälte je nach Begründung des Erstentscheides die Gewohnheit haben, in die Berufung zu gehen, könnten die Prozentsätze sich erheblich zugunsten der Bewerber verändern. Insoweit fehlt aber leider endgültig die Datengrundlage. Also kann nicht einmal eine Grobschätzung in Betracht gezogen werden.

Wer mehrfach klagt, hat eine Kumulierung der Aussichten...

... nach den elementaren Regeln der Mathematik der Wahrscheinlichkeiten: Seine Erfolgsaussicht ist nie 100 %. Sofern 15 % Einzelaussicht pro Semester zutreffend ist, dauert es im statistischen Mittel 7 Semester bis zum Erfolg. Bei fallreichen Serien tendieren die realen Ergebnisse relativ dicht rund um die rechnerischen Wahrscheinlichkeiten. Also kann ein Anwalt durchaus argumentieren, das ziemlich sicher zum Erfolg komme, wer das Einklagen ausreichend viele Semester fortsetze.

Im Hinblick auf einen Bedarf von etwa 11 Wartesemestern bis zum endgültigen Studienplatz ist das Kalkül also einstweilen eher auf der positiven Seite. Dies gilt aber nur nach jetzigem Stand und nur, wenn innerhalb von etwa einem Jahr nach dem Abitur die Klageserie begonnen wird wenn die meisten Bewerber weiterhin nur 1-mal klagen. Hier wird die Kostenbereitschaft der Eltern wichtig sein. Nach Eltern, denen 20 000 Euro Klagekosten pro Jahr finanziell nicht weh tun, wird man sehr lange suchen müssen.

Punktuelle Daten-Auswertung ergab, dass wohl rund (SEHR gerundet) 15 bis 30 % der Kläger eines Semesters wiederum zum nächsten Semester klagen. Für die Wiederholungsklagen treten möglicherweise kostensenkende Faktoren ein.

Vorschläge für Berichtigung?
Dieser Text wurde mit Sorgfalt abgefasst. Allen begründeten Anliegen einer Textänderung soll aber möglichst umgehend entsprochen werden.
In diesem Fall bitte Mitteilung an: ok @ aha7.com.

Diese Adresse ist nicht für Anfragen für kostenlose Auskunftserteilung.
Eine kostenpflichtige Beratung zu diesem Themen ist offensichtlich nicht erwünscht. Dies war auf dieser Website vorübergehend angeboten worden (für die Eltern - die Finanzierer des Studiums und der Wartejahre). Eine Inanspruchnahme erfolgte nicht. Also erledigt sich die Frage der kostenpflichtigen Beratung von selbst.


Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/kwunume-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.








© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2017 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_, _London_, +_Autor (für_eigenen_Inhalt).
HTML5 _CERTIFIED_ image: certif.W3xhtm10 image: certif.W3css image: powered by Perl
 _i_
                         -ana-pubcc-pha11465# D=17326 F=kwunume-de.htm