Custom Search
_hier_Suche_mit_Ausdrücken_dieser_Textseite ... (_Text_unten_wird_NICHT_verschwinden)



   v. 14. April 2018
Finanzkrise: Fristenkongruenz Ursachen

Finanzkrise 2007...2012: Fehlende Fristenkongruenz als Teil der Ursachen:

Etwa so waren vorherrschend erörterte Ursachenanalysen
der Finanzpresse 2007...2012: Die Finanzmarkt-Krise ist entstanden auch als Folgewirkung der zu geringen Fristenkongruenz bei wesentlichen Akteuren.

Die nächste Krise kommt bestimmt,
weil Konjunkturen und Krisen sich immer abwechseln. Der Zyklus ist bedingt durch den selbstverstärkenden Effekt des einen wie des anderen. Von Krisen werden immer alle betroffen. Für alle ist es sinnvoll, sich auf die Effekte der nächsten Krise vorzubereiten, indem man die letzte wesentliche Finanzmarktkrise analysiert. Nur das ist der Zweck dieses Textes. Wissenschaftliche Vertiefung ist nicht angestrebt.

Die nachstehende Ursachen-Analyse entstand etwa 2010.
Daran wurde 2018 ein wenig nachgebessert, aber im übrigen der Inhalt beibehalten. Er ist eine verkürzte Darstellung der "unendlichen" Textmengen der Finanzpresse und der Wirtschaftsteile von Tageszeitungen.

Dargestellt werden hier die Ursachen bei der Finanzwirtschaft. Siehe ferner:
» Finanzkrise Finanzwirtschaft Ursachen     DE
» Finanzkrise: Staatliche Fehler     DE
» Garantie/Bankkonten(Deutschl.): Nichtig?     DE



Prinzip der Einlagenbank

Fristenwidrigkeit muss nicht bedenklich sein. Der folgende Fristenstatus zeigt es und gilt beispielsweise für Sparkassen, Volksbanken, private Geschäftsbanken.

Diese Banken verfügen meist nur über ein relativ kleines Eigenkapital, gemessen an üblichen Regeln der Wirtschaft. Das Eigenkapital ist meist nur etwa 10 % der Bilanzsumme (in Wahrheit möglicherweise deutlich weniger). Diese Größenordnung ist die übliche Anforderung des Bankenrechts der entwickelten Volkswirtschaften. Für sorgfältig geführte Bankgeschäfte ist dies durchaus ausreichend, zumal stille nicht-buchungspflichtige Reserven hinzutreten.

Die Bank erhält Einlagen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Kündigungsfristen. Ein wesentlicher Teil der Einlagen ist recht kurzfristig, weil die Einleger es so wünschen und sich dann mit weniger Zinsen zufrieden geben.

Bei Ausleihungen kann die Bank nicht mit ähnlich kurzen Fristen arbeiten. Immobilienfinanzierungen als Dauerfinanzierung mit tilgenden Annuitäten müssen normalerweise mindestens 10 Jahre Laufzeit haben.

Bei anderen Krediten ergibt sich oft eine Laufzeit zwischen einem und 5 Jahren. Unabhängig davon, was der Vertrag besagt, können viele Ausleihungen auf keinen Fall fristgerecht eingefordert werden. Fristgemäße Annullierung von Kreditlinien von Unternehmen würde in vielen Fällen oder eher meistens die Insolvenz der Unternehmen herbeiführen, also Ausfall der Bankforderung.

Hinzu kommt, dass viele Unternehmen wesentliche "noch nicht voll ausgeschöpfte" Kreditlinien haben. Die Bank macht dies gerne, weil sie für die volle Summe eine Provision erhält, ohne voll leisten zu müssen. Gerade in Krisenperioden werden Unternehmen dazu tendieren, diese Kreditlinien auszuschöpfen und das Geld möglicherweise sogar bei einer anderen Bank zu parken.

Sehr offenkundig ist die Bank im Fall von generellem "Run" zahlungsunfähig. Eine immerhin relative Fristenkongruenz schützt hiergegen ausreichend zuverlässig.

Wenn alle Einleger ihre Einlagen fristgerecht abrufen ("Run"), so kann die Bank aus ihren eigenen Möglichkeiten heraus der Summe der Anforderungen regelmäßig nicht entsprechen. Dies ergibt sich aus der zuvor dargestellten Zusammensetzung von Einlagen und Ausleihungen.

Diese generelle Situation ist durchaus gesetzlich zulässig und sogar volkswirtschaftlich wünschenswert. Es ist also volkswirtschaftlich wünschenswert, dass das Bankwesen zusammenbrechen kann. Denn nur so kann der Sparwille optimal abgeschöpft und optimal in mehr Wirtschaft kanalisiert werden.

Allerdings muss den Risiken vorgebeugt werden. Deshalb gibt es im Bankenrecht aller entwickelten Volkswirtschaften zwingende Regeln der "relativen" Fristenkongruenz.

Es ist bekannt, dass normalerweise ein Run nicht erfolgt, so lange eine Bank nicht überschuldet ist und so lange die Zusammensetzung der Einleger natürlich gewachsen ist und überwiegend ohne Akteure der Finanzmärkte ist. Auch die Vertrauensbeziehung der Bank vor Ort zu ihren Kunden vor Ort ist gewöhnlich wesentlicher Faktor der Sicherung gegen das Run-Risiko.

Die bankrechtlichen Regeln der Fristenkongruenz sichern Mindestregeln, die den Erfahrungswerten entsprechen. Außerdem kann im Fall von irrationalen Bankkunden-Abrufen der Einlagen ein Moratorium der Auszahlungen für Ruhe sorgen. Ist diese Reglung mit der passenden öffentlichen Botschaft eingepackt, so kann der Effekt durchaus beruhigend sein.


Sünden bezüglich der Fristenkongruenz
Zu Problemen kommt es immer dann, wenn Regeln verletzt wurden. Beispiele:

Wenn das Eigenkapital fehlt,
beispielsweise möglicherweise bei Offshore-Gesellschaften, die von der Karibik aus Finanzgeschäfte betreiben, so besteht kein Risiko-Puffer, beispielsweise bei Ausfällen der eigenen Ausleihungen.

Beispiel: Wenn in der Finanzmarkt-Krise 2007...2012 die ausgegebenen Hypotheken in den USA überwiegend nicht mehr bedient werden und als Anlage des Portefeuilles wesentlich sind: Dann spricht es sich herum und die Refinanzierer, meist erfahrenen Finanzakteure, werden überwiegend gleichzeitig ihre gewährten Darlehen abrufen. Oft bedingt das Problem auch eine vertragliche Berechtigung zur fristlosen Kündigung der Einlagen.

Wenn die Fristenkongruenz fehlt:
Wenn langfristige Geldausleihung systematisch durch kurzfristige Einlagen refinanziert wurde, sofern es sich bei den Einlegern um routinierte Finanzakteure handelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese irgendwann einmal überwiegend und gleichzeitig ihre Einlagen abrufen, ist dann nahezu hundertprozentig. Die Frage ist dann nur, wann es aus irgendeinem Anlass passiert. Es mag 5 oder 10 Jahre gut gehen, länger meist nicht, weil in Krisenperioden recht verwundbar.

In allen derartigen Fällen ist Insolvenz des problematischen Finanzakteurs garantiert.
Zunächst ist es möglicherweise nur eine Liquiditäts-Insolvenz. Gewöhnlich kommen dann aber erhebliche Vertragsstrafen und Zinseffekte hinzu, wie auch immer diese genannt werden. Das ist analog zum Überziehungszins des einfachen Bankkontos.
Diese finanziellen Folgewirkungen verzehren dann rasch das - meist geringe - Eigenkapital. Es entsteht dann meist sehr rasch auch eine Überschuldungs-Insolvenz.

Das Bankrecht verbietet derartige Fehler.

Das ist in den entwickelten Staaten der Erde weltweit der Fall, so auch in Deutschland. Vorstände und Aufsichtsräte deutscher Banken haben darüber zu wachen, dass die Regeln der "relativen" Fristenkongruenz eingehalten werden. Ein Verstoß kann zivilrechtliche Folgewirkungen haben. Durch den Gesamtablauf entstehen regelmäßig auch strafrechtliche Folgewirkungen.

Vorstände und Aufsichtsräte wesentlicher Banken verfügen über ausreichenden rechtlichen Beistand, diese Problematik gesetzestreu zu vermeiden. Bedingung ist, dass Vorstände und Aufsichtsräte es wirklich so wollen und dafür ausreichend kompetent sind.

Das Recht erzwingt derartige Fehler?

Eine Variante des Problems der Fristenwidrigkeit ist, wenn bei einem Finanzinstitut der Zinssatz für Guthaben oberhalb des Zinssatzes für aktuell mögliche Ausleihungen liegt. Auch vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen können dies bewirken.

Beispiele von realen Erscheinungsformen:
Garantiezins bei Lebensversicherungsverträgen.
Vertraglicher Zins bei Bausparkassen bei Ansparkonten.

Charakteristische Ursache ist, dass zum Zeitpunkt von langfristig wirkenden Regelungen ein derart erhebliches Fallen des Zinsniveaus für ausgeschlossen gehalten wurde. Wenn immer der Gesetzgeber bei Altersvorsorge-Konzepten Festlegungen für zukünftige Guthabenzinsen verlangt, wird das Problem sehr konkret.

Im Hinblick auf eine Mischung des Kundenbestands können die daraus sich ergebenden finanziellen Defizite einer Minderheit der Verträge in der Regel ohne Insolvenz des Finanzinstitutes überstanden werden.

Anders ist es, wenn das gesamte Geschäftsmodell betroffen ist.
Beispiel: Schneeballsysteme für Hochzins-Offerten.

Eine andere Problematik ist, wenn Pensionssysteme mit bestimmten Renditen des Kapitalstocks rechneten. In Niedrigzinsperioden kann dies zur Erhöhung des Kapitalstocks zwingen, beispielsweise bei Betriebsrenten.

Diese Beispiele zeigten, dass die Realität uns nicht immer den Gefallen tut, so einfach zu sein wie man es gerne hätte. Man muss das im Kopf tragen, um Vorgänge richtig zu deuten und um bei Bedarf in eigener Sache gegebenenfalls richtig zu entscheiden. Eine wissenschaftliche Vertiefung über solche Varianten ist nicht der Zweck dieses Textes.

Wenn Banken scheitern,
so fehlt es selten an gravierenden Verstößen.

Wir haben uns damit abzufinden, dass praktisch keine Bank für Einlagen und Ausleihungen buchstabengetreu einhalten kann, was sie verspricht. Dies an sich ist nicht auslösend für Probleme.

Auslösend für Probleme ist regelmäßig, dass auch andere Fehler erfolgten oder dass die typische Zinssatz-Konstellation zwischen kurzfristig=niedrig und langfristig=hoch sich temporär umkehrte. Eine solche Umkehrung ist im Privatkundengeschäft im allgemeinen absorbierbar, im Gr0ßfinanzgeschäft aber sehr leicht tödlich.

Natürlich können auch schicksalsbedingte Vorgänge eintreten. Eine Bank, deren hauseigenes Computersystem durch ein unverschuldetes Feuer zerstört wurde, gerät möglicherweise hierdurch in Insolvenz, aber dies ohne Verstoß. Doch dies ist natürlich extremer Ausnahmefall.

Faustregel: Eine Insolvenz einer Bank hat praktisch immer Schuldige. Fast immer wurde gravierend gegen geltendes Recht verstoßen. Fast immer bestehen zivilrechtliche Ansprüche der Geschädigten.

Strafrechtliche Vorwürfe sollen immer nur behutsam und nach Anhörung des anderen erhoben werden. Aber jedenfalls sollte die Analyse der Ursachen immer auch die Analyse zu Regeln des Strafrechts umfassen.




► Vorschläge für Berichtigungen an: ok @ mrmio.com
► Beratung / Tarif? Bitte übermitteln Sie das Thema für einen Vorschlag an: ok @ mrmio.com (Übliche Stundensätze: Etwa wie bei Anwälten.)
















weitere nützliche Information / ähnliche Themen





Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Geldanlage und Vermögensbildung / Regulierung ('EEA)




Aktien ('EFE )
 

  Börsenanlage Regulierung.  
  Aktien Regulierung.  
  Aktienfonds Regulierung.  
  Indexfonds Regulierung.  
  Indexfond mit Aktien Regulierung.  
  Aktienindexfond Regulierung.  
  Börsenindexfond Regulierung.


Versicherungen ('EVE )
 

  Lebensversicherung Regulierung.  
  Rentenversicherung Regulierung.  
  Leibrente Regulierung.  
  Riester Regulierung.  
  Riesterrente Regulierung.


Firmenanteile ('ESE )
 

  Darlehn an Freunde Regulierung.  
  Darlehn für Gründer Regulierung.  
  Darlehn mit Gewinnbeteiligung Regulierung.  
  Unternehmensanteile Regulierung.  
  Firmenanteile Regulierung.  
  Genussscheine Regulierung.  
  Beteiligung Regulierung.  
  Firmenbeteiligung Regulierung.  
  Unternehmensbeteiligung Regulierung.  
  Steuersparmodell Regulierung.


Derivate ('EEFY )
 

  Derivate Regulierung.  
  Derivate unübersichtlich Regulierung.  
  Derivate komplexe Verträge Regulierung.  
  Derivate komplexe Klauseln Regulierung.  
  Derivate Kleingedrucktes Regulierung.  
  Derivate kleingedruckt Regulierung.  
  Derivate hohe Gebühren Regulierung.  
  Derivate versteckte Gebühren Regulierung.  
  Derivate kaum kontrollierbar Regulierung.  
  Derivate versteckte Klauseln Regulierung.  
  Derivate nur Experten verdienen Regulierung.


Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Vermögenswerte / Rechtssystem ('EEA)


Sachwerte ('ETE )
 

  Sachwerte Rechtssystem.  
  Rohstoffe Rechtssystem.  
  Gold Rechtssystem.  
  Silber Rechtssystem.  
  Edelmetalle Rechtssystem.  
  Sammlungen Rechtssystem.  
  Sammlerstücke Rechtssystem.


Immobilien ('REB )
 

  Immobilienfonds Rechtssystem.  
  Renditeimmobilien Rechtssystem.  
  Miethaus Rechtssystem.  
  Eigenheim Rechtssystem.  
  eigengenutztes Eigenheim Rechtssystem.  
  Eigentumswohnung Rechtssystem.  
  eigengenutzte Eigentumswohnung Rechtssystem.


Immaterialgüter ('EPE )
 

  Urheberrechte Rechtssystem.  
  Autorenrechte Rechtssystem.  
  Lizenten Rechtssystem.  
  Patente Rechtssystem.


Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Finanzdienstleister / Rechtssystem ('EBB )


Finanzdienste ('EBB )
 

  professionelle und institutionelle Anleger Rechtssystem.  
  Wertpapierfirmen Rechtssystem.  
  Kreditinstitute Rechtssystem.  
  Finanzinstitute Rechtssystem.  
  Versicherungsunternehmen Rechtssystem.  
  Fonds Rechtssystem.  
  Organisationen für gemeinsame Anlagen Rechtssystem.  
  Fonds für Renten und Altersversorgung Rechtssystem.


Finanzdienstleister ('EBB )
 

  Finanzdienstleistungen Rechtssystem.  
  Wertpapierdienstleistungen Rechtssystem.  
  Wertpapiere Rechtssystem.  
  Finanzmarkt Dienstleistungen Wertpapiere Rechtssystem.  
  Finanzdienstleister Rechtssystem.  
  Wertpapierfirmen Rechtssystem.  
  Binnenmarkt für Finanzdienstleister Rechtssystem.


Versicherung und ähnliches ('EBB  )
 

  Versicherer Rechtssystem.  
  Versicherungsunternehmen Rechtssystem.  
  Rückversicherer Rechtssystem.  
  Unternehmen für Rückversicherung Rechtssystem.  
  Unternehmen für Retrozession Rechtssystem.  
  Systems der Arbeitnehmerbeteiligung Rechtssystem.


staatliche Stellen ('EBB  )
 

  Zentralbank Rechtssystem.  
  öffentlichen Einrichtungen für die Verwaltung der staatlichen Schulden Rechtssystem.  
  Verwaltung der staatlichen Schulden Rechtssystem.  
  Platzierung der staatlichen Schuldtitel Rechtssystem.


Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Vermögenswerte / Rechtsanwalt ('EEA)


Sachwerte ('ETE )
 

  Sachwerte Rechtsanwalt.  
  Rohstoffe Rechtsanwalt.  
  Gold Rechtsanwalt.  
  Silber Rechtsanwalt.  
  Edelmetalle Rechtsanwalt.  
  Sammlungen Rechtsanwalt.  
  Sammlerstücke Rechtsanwalt.


Immobilien ('REB )
 

  Immobilienfonds Rechtsanwalt.  
  Renditeimmobilien Rechtsanwalt.  
  Miethaus Rechtsanwalt.  
  Eigenheim Rechtsanwalt.  
  eigengenutztes Eigenheim Rechtsanwalt.  
  Eigentumswohnung Rechtsanwalt.  
  eigengenutzte Eigentumswohnung Rechtsanwalt.


Immaterialgüter ('EPE )
 

  Urheberrechte Rechtsanwalt.  
  Autorenrechte Rechtsanwalt.  
  Lizenten Rechtsanwalt.  
  Patente Rechtsanwalt.


Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Verluste: wie Sie Ihr Geld zurück erhalten. / Rechtssystem ('EEYE )


System der Anlegerentschädigung ('EEYE )
 

  Der Schutz der Anleger Rechtssystem.  
  Anlegerschutz Rechtssystem.  
  Erhaltung des Vertrauens in das Finanzsystem Rechtssystem.  
  System der Anlegerentschädigung Rechtssystem.  
  EU Mitgliedstaaten System Entschädigung der Anleger Rechtssystem.  
  für Kleinanleger ein Mindestschutz Rechtssystem.  
  Wertpapierfirma nicht in der Lage, Verpflichtungen nachzukommen. Rechtssystem.  
  Geldanlage Kunden Rechtssystem.  
  Geldanlage-Unternehmen - Anleger-Kunden Rechtssystem.


Kleinanleger / Schutz ('EEYE )
 

  Kleinanleger - Zweigstellen von ausländischen Finanzdienstleistern Rechtssystem.  
  Kleinanleger erwerben Finanzdienstleistungen Rechtssystem.  
  Kleinanleger - grenzüberschreitende Dienstleistungen Rechtssystem.  
  Kleinanleger - vertrauensvoll Rechtssystem.  
  Finanzdienstleister im Inland Rechtssystem.  
  Geldanleger Mindestschutz gewährleistet Rechtssystem.


ausländische Finanzdienstleister ('EEYE )
 

  ausländischer Finanzdienstleister - im Rahmen der Niederlassungsfreiheit Rechtssystem.  
  ausländischer Finanzdienstleister - im freien Dienstleistungsverkehrs Rechtssystem.  
  in ihrem Herkunftsstaat keinem System der Anlegerentschädigung unterliegen Rechtssystem.  
  einem System der Einlagensicherung angehören ohne gleichwertigen Schutz Rechtssystem.  
  inländischer Anlegerschutz Rechtssystem.  
  inländisches Entschädigungssystems Rechtssystem.  
  inländisches System der Einlagensicherung Rechtssystem.  
  Vorschrift - Mitglied des inländischen Entschädigungssystems Rechtssystem.


Forderungen und Aufsicht ('EEYE )
 

  Finanzdienstleistung Rechtssystem.  
  Zweigstelle - rechtlich unselbständiger Teil eines Unternehmens Rechtssystem.  
  zuständige Behörde Rechtssystem.  
  Beaufsichtigung von Kreditinstituten Rechtssystem.
 

  System der Einlagensicherung Rechtssystem.  
  Finanzdienstleister nicht in der Lage, Verpflichtungen aus Forderungen der Anleger nachzukommen Rechtssystem.  
  Gericht - Entscheidung, der Forderungen der Anleger gegen Finanzdienstleister zum Ruhen bringt Rechtssystem.


Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Politik - alternative Sichtweise / Witz ('VBA)

 
  Politiker Witz.  
  Politik Witz.  
  Parteien Witz.  
  Wahlen Witz.  
  Wähler Witz.  
  Parlament Witz.  
  Abgeordneter Witz.  
  lobby Witz.  
  Bürgerrechte Witz.  
  Bürgerpflichten Witz.

 
  Politiker Humor.  
  Politik Humor.  
  Parteien Humor.  
  Wahlen Humor.  
  Wähler Humor.  
  Parlament Humor.  
  Abgeordneter Humor.  
  lobby Humor.  
  Bürgerrechte Humor.  
  Bürgerpflichten Humor.

 
  Politiker Lachen.  
  Politik Lachen.  
  Parteien Lachen.  
  Wahlen Lachen.  
  Wähler Lachen.  
  Parlament Lachen.  
  Abgeordneter Lachen.  
  lobby Lachen.  
  Bürgerrechte Lachen.  
  Bürgerpflichten Lachen.





Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Sagt der eine Taubenzüchter zum anderen: “Die Politiker sind wie die Tauben”! “Wieso denn?”, fragt der andere. “Nun, solange sie unten sind fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, dann scheißen sie dir auf den Kopf”

Das Geld gleicht dem Seewasser. Je mehr davon getrunken wird, desto durstiger wird man. (Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)

Geld macht nicht korrupt. - Kein Geld schon eher. (Dieter Hildebrandt)

"Behalte das Gold und behalte das Silber. Gib uns Weisheit.." (arabisches Sprichwort)

"Mit der Halbierung der Mafia in Italien hat sich dort die Industrie halbiert und die Arbeitslosigkeit verdoppelt. Wieso Konjunkturpolitiker das Schreddern von vollwertigen Autos legalisieren, ist unerklärlich. Es genügt doch einfach die Legalisierung der Mafia?" (Pedro Rosso)

 _i_
lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen



The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)


Rundfunkbeitrag verweigern?
infoInfo:  Abwehrtechnik: Beispielbriefe, E-Bücher, Strategie-Hilfe. (Uno7 FLAMINGO)
uno7.org/pev-ebks-de.htm


CIVIBAS : Archetypen: Ur-Materie der Zivilisation.
infoInfo:  Spenden gesucht für Enzyklopädie / Forschung / Wissens-Verbreitung. Das "ewig-Menschliche" verbindet Völker und Kulturen.
aha7.com/ppp-de /ebb-kba-ency-de.htm


CIVIBAS : Archetypen: Ur-Materie der Zivilisation.
infoInfo:  (Info 5p.) Text excerpt from e-book about archetypes. The "eternally-human" unites peoples and cultures.
uno7.org/kba-arca-en.htm


Bestinvest: Neue Medien
infoInfo:  PPB Power Publishing Butler, zukünftiger Journalismus. Kombiniert Menschen /Roboter. 10 000++ EUR/USD pro Anleger.
aha7.com/ppp-de /ebb-ppb-autpub-de.htm


Ihr SPHINX Klassifikations-System.
infoInfo:  (info 5p.) "SPHINX 2nd Brain" - für Unternehmen, Redaktionen, Freiberufler, Ingenieure, Manager. Oder Eigenbedarf. Lebenslang-Archiv Ihrer Texte, Bilder, Videos.
uno7.org/ kks-clasbasa-de.htm


ULTIMATE E-BOOK:
(Invest:)  Ein System für elektronische Bücher mit dem Web-Browser. Ihr E-Buch kann noch in 1000 Jahre gelesen werden.
aha7.com/ppp-de /ebb-ppa-ebkgen-de.htm


Keramikofen, Töpferofen.
(Buy!)  Für Kunsthandwerk, Ton, Porzellan, Keramik, Edelmetalle. Ihre eigene Kreativität in Realität verwandeln.
uno7.org /ftt-t-act-de.htm


"PILLDOUNG" - Wissens-Websites:
(Invest:)  Bildung + verstehen + analysieren. (statt Quiz-, News- und Fakten-Wissen).
aha7.com/ppp-de /ebb-kwk-bildun-de.htm


"Die Geheimnisse der Hundertjährigen."
infoInfo:  (Info 5 S.+E-Buch) Alt werden für Anfänger: Wissenschaftliche Studien umgesetzt in eine Anleitung zum selber Anwenden.
uno7.org/yaa-centa-de.htm


Krankenversicherung: Beiträge halbieren?
infoInfo:  Reform durch Bürgerwohl- Beitrag: Das System optimieren. Fehlausgaben eliminieren.
aha7.com/ppp-de /ebb-ybv-insur-de.htm
The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)


PROSPHINX Großkrise ab Jahr 20xx?
(Invest:)  Wie Weltwirtschaftskrisen prognostizieren? Theorie. Anwendung. Für Ihre Invest-Entscheide.
aha7.com/ppp-de/ebb-kce-futu-de.htm


Technikkauf für Kenner
(Buy!)  Online-Shop: Ihre größeren Anschaffungen_ Garten, Energie, Gesundheit, Computer.
uno7.org /ftt-t-act-de.htm


Umweltgifte - was tun?
infoInfo:  Ihr Schutz vor Umweltgiften: Wohnung, Haus, Essen, Möbel, Garten. (Anti-Fake-News.)
uno7.org/ppk-tey-ufa-de.htm


Betriebe verweigern ARD, ZDF
infoInfo:  Ihre Rechtsmittel gegen Betriebsstätten- / Kfz- Abgabe. Rückforder-Vorbehalt für "ab 2013" bis heute. (Uno7 FLAMINGO)
uno7.org/pev-betr-de.htm


1200 Geschäftsideen
infoInfo:  Tonnen von Informationsquellen. Geld, Konzepte, Lösungen.
aha7.com/ppp-de /spa-menu-de.htm


"Endlich die Zukunft wissen!."
infoInfo:  (Info 5S.+E-Buch) Fachkundige Anleitung, wie Sie Prognosen selber und besser machen für Wirtschaft, Technologie, Zivilisation.
uno7.org/kcc-futa-de.htm


Rundfunkbeitrag verweigern
infoInfo:  Info (10S.): Anleitungen gegen Zwangsabgabe (ARD, ZDF,...). Widersprüche, Briefbeispiele, Rechtslage. (Uno7 FLAMINGO)
uno7.org/pev-bkrepa-de.htm


NATROSSA: 100++ Jahre leben?
infoInfo:  Alt werden für Anfänger: Exakte Wissenschaft. Lebensstil der 100-Jährigen, Umsetzung durch Sie.
uno7.org/yaa-amenu-de.htm


Investoren finden: Marktplatz
infoInfo:  Private und institutionelle Investoren. Minimum 10 000 EUR/USD pro Anleger.
fin7.com


Wunschstudium Medizin trotz NC-Problem!
infoInfo:  (Infos/Menu) Die Brücke zum Wunschstudium Medizin? Es gibt sie. Das Gewusst-Wie findet man hier: AHA7 NC-SIEGER.
uno7.org/ kwu-amenu-de.htm


_ASCApr_ VEY-CATIMG = VEYCATIMG    _i_

FAIRWORDS: Sofern Sie ein Geschäft betreiben:
Um Ihre Werbung hier zu sehen: Kontakt: ok @ infos7.com
Gebote für Platzierung. Im Mittel 2 Cent pro Besucher ~=20c pro Klick.
Information / FAIRWORDS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm
FAIRCENTS: Wenn Sie ein Internet-Publizierer sind:
Verdienen Sie dies Geld! Kontakt ok @ infos7.com. Bis jetzt für Websites in den Sprachen EN DE FR, bald auch ES RU PT IT.
Information / FAIRCENTS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm


















weitere nützliche Information / ähnliche Themen





Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Wertpapiere / Arten / Rechtssystem ('EFBC )


übertragbare Wertpapiere ('EFBC )
 

  Finanzdienstleister im Sektor der Wertpapiere Rechtssystem.  
  Werbung und Direktvertrieb / übertragbare Wertpapiere Rechtssystem.  
  handelsfähige Wertpapiere Rechtssystem.  
  üblicherweise auf dem Kapitalmarkt gehandelte Wertpapiere Rechtssystem.  
  auf dem Kapitalmarkt gehandelte Wertpapiergattungen Rechtssystem.  
  Staatstitel Rechtssystem.  
  Staatsanleihen Rechtssystem.  
  Aktien Rechtssystem.  
  Fonds - Wertpapiere Rechtssystem.
 

  handelbare Wertpapiere zum Erwerb von Aktien durch Zeichnung Rechtssystem.  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Aktien durch Umtausch berechtigen Rechtssystem.  
  Aktienzertifikate Rechtssystem.  
  als Teil einer Serie ausgegebene Schuldverschreibungen Rechtssystem.  
  Index-Optionsscheine Rechtssystem.  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Index-Optionen berechtigen. Rechtssystem.  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Index-Optionsscheinen durch Zeichnung berechtigen. Rechtssystem.  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Schuldverschreibungen berechtigen. Rechtssystem.


Geldmarktinstrumente ('EFBC )
 

  Geldmarktinstrumente Rechtssystem.  
  üblicherweise auf dem Geldmarkt gehandelten Kategorien von Instrumenten Rechtssystem.  
  Schatzanweisungen Rechtssystem.  
  Einlagenzertifikate Rechtssystem.  
  Commercial Papers. Rechtssystem.
 

  Finanzterminkontrakte - gleichwertige Instrumente Rechtssystem.  
  Wert eines Finanzinstrumentes Rechtssystem.  
  Terminkontrakte - mit Zahlung begleichen Rechtssystem.  
  Terminkontrakte - Berechnungsweise - Schwankungen der Zinssätze Rechtssystem.  
  Terminkontrakte - Schwankungen der Wechselkurse Rechtssystem.


Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Öffentliche Haushalte (VOX7 LIBRA LIMIT) / ('VBA)


übertragbare Wertpapiere ('EFBC )
 

  Finanzdienstleister im Sektor der Wertpapiere.  
  Werbung und Direktvertrieb / übertragbare Wertpapiere.  
  handelsfähige Wertpapiere.  
  üblicherweise auf dem Kapitalmarkt gehandelte Wertpapiere.  
  auf dem Kapitalmarkt gehandelte Wertpapiergattungen.  
  Staatstitel.  
  Staatsanleihen.  
  Aktien.  
  Fonds - Wertpapiere.
 

  handelbare Wertpapiere zum Erwerb von Aktien durch Zeichnung.  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Aktien durch Umtausch berechtigen.  
  Aktienzertifikate.  
  als Teil einer Serie ausgegebene Schuldverschreibungen.  
  Index-Optionsscheine.  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Index-Optionen berechtigen..  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Index-Optionsscheinen durch Zeichnung berechtigen..  
  Wertpapiere, die zum Erwerb von Schuldverschreibungen berechtigen..


Geldmarktinstrumente ('EFBC )
 

  Geldmarktinstrumente.  
  üblicherweise auf dem Geldmarkt gehandelten Kategorien von Instrumenten.  
  Schatzanweisungen.  
  Einlagenzertifikate.  
  Commercial Papers..
 

  Finanzterminkontrakte - gleichwertige Instrumente.  
  Wert eines Finanzinstrumentes.  
  Terminkontrakte - mit Zahlung begleichen.  
  Terminkontrakte - Berechnungsweise - Schwankungen der Zinssätze.  
  Terminkontrakte - Schwankungen der Wechselkurse.


Im Suchfeld oben am Seitenanfang eine dieser Wortkombinationen eingeben (oder einfach komplette Zeile ins Suchfeld kopieren). - Sofern Anführungszeichen, diese exakt an der gleichen Stelle eingeben.
Politik - alternative Sichtweise / Korruption ('VBA)

 
  Politiker Korruption.  
  Politik Korruption.  
  Parteien Korruption.  
  Wahlen Korruption.  
  Wähler Korruption.  
  Parlament Korruption.  
  Abgeordneter Korruption.  
  lobby Korruption.  
  Bürgerrechte Korruption.  
  Bürgerpflichten Korruption.

 
  Politiker Vetternwirtschaft.  
  Politik Vetternwirtschaft.  
  Parteien Vetternwirtschaft.  
  Wahlen Vetternwirtschaft.  
  Wähler Vetternwirtschaft.  
  Parlament Vetternwirtschaft.  
  Abgeordneter Vetternwirtschaft.  
  lobby Vetternwirtschaft.  
  Bürgerrechte Vetternwirtschaft.  
  Bürgerpflichten Vetternwirtschaft.



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Um Geld verachten zu können, muss man es haben. (Curd Goetz, dt. Schauspieler, 1888-1960)

"Es gibt tausend Möglichkeiten, sein Geld loszuwerden, aber nur zwei, es zu erwerben: Entweder wir arbeiten für Geld - oder das Geld arbeitet für uns." - Bernard Baruch

"Das Geheimnis des Börsengeschäfts liegt darin, zu erkennen, was der Durchschnittsbürger glaubt, dass der Durchschnittsbürger tut." - John Maynard Keynes (1883 - 1946)

Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch, 1832-1908)

"Spenden für einen guten Zweck ist der Ablasshandel im Zeitalter des Atheismus. Die Spender kaufen im Gutmenschen-Shop mit ihrem Geld ein Päckchen gutes Gewissen mit sofortiger Auslieferung." (Pedro Rosso)

 _i_
   Top Menü        aha7.com/ppp-de
   Version       .     (DE)        
  Übersetzung        mot7.org          (v. 2018-04 xcyplax )
Wohin jetzt gehen?
Kataloge, die ähnliche Angebote enthalten :
»Wissenschaft   »Geldanlage   »Finanzierung   »Wirtschaftssystem   »Politik  
    am ähnlichsten:  »Politik       


    Ihre Fragen        ok @ aha7.com


Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/vey-catimg-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.






Wie ohne finanziellen Schaden überleben? Wie überwintern im Fall eines zukünftigen Versagens im Bereich der Staatsfinanzen, der Rentensysteme und des Gesundheitssystems?

(Photo: 2004 by Patrick Permien: Hamburg (Germany), Exercise, C pipe (100 l water/min at ~8bar); GNU Free Doc.Lic.v1.2++)



(Image: "La liberté guidant le peuple" (1830). - By Eugène Delacroix ( 1798-1863). Non-digital technology: Irregular color pixels assembled manually.)


ökologisches Bauen - hier der Startpunkt für Ihre Suche

» Bauen & Umwelt: Konzepte, Materialien     DE

Verwandte Themen

» Klimazukunft: Wahrheit finanzieren?     EN
» Energie: Wahrheitsanalyse finanzieren?     EN   DE   FR

» Universal-Tintentechnik: 90% billiger drucken     DE

(Photo: Marc Ryckaert (MJJR), 2009, Creat.Comm.Attr.3.0 Unported Licence. - SHOWS: Gouna (Red Sea, Egypt): Turtle House ("bright natural stone", more precisely "aus handbehauenem Sandstein" ), by German architect&designer Kurt Völtzke - turtle-guest-house.com - atelier-color.de )



Photo by Kahuroa, 2007: Poumatua (chief), carved; from the Maori meeting house Hotunui, Ngati Maru, Hauraki, built 1878. Now in the Auckland War Memorial Museum, New Zealand.



... Ihre Enzyklopädie der Auswege... Lösungswege vergleichen, analysieren, überdenken. Sodann Ihre Lösung des kleinsten Übels wählen. - Alles kostenlos: Suchhilfe zum selber Helfen.

Betroffene erhalten so die Ausgangsbasis zum Suchen im Internet. Das Suchsystem führt zu den wichtigsten Aspekten. Es hilft insbesondere, Insolvenzhelfer vielleicht zu finden, aber auch die Risiken zu erfahren, die bei vielen weniger seriösen Helfern vorliegen.


Lösungen:
(Toolbox für online-Suche:)

» Lösungen / Betriebe, Freiberufler     EN   DE   FR
» Lösungen / persönliche Schulden     EN   DE   FR


Pleitegeier & Verzugszins- Wucherer abschütteln? 12-Monate- Strategien gegen Nadelstreifen- Gangster?
(Toolbox für online-Suche:)

» Textinfo: Elsass-Segen: Genauso wenig für eigene Fehler oder Unglück haften wie Politiker? (...die eigentlich Schuldigen der Finanzkrise)?     DE

» Suchhilfen: Elsass-Segen: Schuldenfrei in 12 Monaten? (für alle EU-Bürger)     EN   DE   FR

» Suchhilfen: England-Segen: Schuldenfrei in 12 Monaten? (für alle EU-Bürger)     EN   DE   FR
1

(Falls hierdurch vielleicht bald schuldenfrei,dürfen Sie die korrekten Teilbeträge / Gläubiger sodann freiwillig vergleichsartig bedienen...


(Photo: 2007, Kevin Rofidal, US Coast Guard,)
Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://aha7.com/ppp-de/vey-catimg-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.




Die meisten wichtigen politischen Entscheidungen basieren auf falschen Statistiken.
» MENU: falsche Wirtschaftsstatistiken     EN   DE   FR

Alles über PSEUCALC Pseudo -Kalkül, Pseudo-Science, Pseudo-Mathematik

(Photo: By Toni_(f) Frissell (1907-1988): Fashion model underwater, Florida,1947; Libr.of Congr.)


 vulture POLITGEN: Genetische Ursache für Machtgier & Geldgier entdeckt!
» Gier-Genetik: Giergen entdeckt!.  
  DE
» Gier-Genetik, Geld & Macht....     EN   DE   FR
» Geldwolf - Fabel vom reuigen Investbanker     DE - mit Moritat über Haifisch, Mackie Banker & Co.- frei nach Bertolt Brecht.

» Executive compensation : excessive?     EN
» Totalitärer Kapitalismus / Analyse     DE



(Photo: Underwater Civilisation: Sadko in the Underwater Kingdom. By Ilya Yefimovich Repin (1844–1930) in 1876 (photo)graphed with manual pixel assembly. Slavic mythology; books, opera, film Sadko. Right-click on the image - beautyful!



Wie sie funktioniert - ihre zahlreichen Varianten - , und wieso das Meiste nie aufgedeckt wird, oder aufgedeckt wird, aber unverfolgt bleibt... Filzologie, die Wissenschaft der netzwerkenden Nicht-Korruption.


(Toolbox für online-Suche:)

» (Listen) Korrupt.,Veruntreuung,Gier     EN   DE   FR
» (Listen) Korrupt./Politik,Vettern     EN   DE   FR


--- (Information in Textseiten:) ---

» Parodie: Partei für legalisierte Korruption.     EN   DE   FR


» Parodie: Partei für legalisierte Korruption. Für Lobbykratie und Filzokratie. Von der Bundesrepublik zur Banandesrepublik. EN DE FR
» Amigos / Programm     DE
» Gier-Genetik: Giergen entdeckt!.     DE
» Gier-Genetik, Geld & Macht....     EN   DE   FR

» Marfinetten_ Auf Politiker wetten?     EN   DE   FR
» Marfinosi: Wette /schwache Regier.?     EN   DE   FR
» Finanzkrise / MENÜ     EN   DE   FR


Photo: Eug.Pivovarov, Russia.



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Reicher Mann und armer Mann standen da und sahen sich an. Und der Arme sagte bleich:" Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich." (B. Brecht)

"Wenn die legale Zentralbank Geld im Überfluss druckt, finanziert sie illegale Schuldenpolitik von illegal handelnden Umverteil-Politikern - Wirtschaftskrise. Wenn die Mafia Geld im Überfluss druckt, steckt sie den Erlös in legale Wirtschaftsunternehmen: Hochkonjunktur. Es überrascht, dass Neo-Keynesianer noch nicht die Legalisierung der Geldfälschung fordern." (Pedro Rosso)

Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern. (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

"Den Chef möchte ich sprechen." - "Der Chef ist nicht da." - "Aber ich habe ihn doch durchs Fenster gesehen!" - "Kann sein. Aber der Chef hat Sie zuerst gesehen."

"Die Frage, wie man reich wird, ist leicht zu beantworten. Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent dafür." - Warren Buffett



© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2018 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_, _London_, +_Autor (für_eigenen_Inhalt).
HTML5 _CERTIFIED_ image: certif.W3xhtm10 image: certif.W3css image: powered by Perl
 _i_
                         -ana-pubcc-pha11562# D=18414 F=vey-catimg-de.htm